Widerstand aus dem Betriebsrat Meyer Werft: Sechs-Stunden-Schicht ohne Pause

Von Gerd Schade, Ole Cordsen

Am Eingang zum Werftgelände ist jeder Zone ein Tor zugeordnet. Das Besucherzentrum ist inzwischen geschlossen. Foto: Gerd Schade/ArchivAm Eingang zum Werftgelände ist jeder Zone ein Tor zugeordnet. Das Besucherzentrum ist inzwischen geschlossen. Foto: Gerd Schade/Archiv

Papenburg. Bei ihren Maßnahmen zum Verlangsamen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus auf dem Firmengelände hat die Papenburger Meyer Werft die nächsten Schritte eingeleitet, die vor allem Mitarbeiter in Produktionsbereichen betreffen. Gearbeitet wird dort künftig in Sechs-Stunden-Schichten – ohne Pause. Die Verschärfung der Sicherheitsvorkehrungen sorgt zumindest zum Teil für Streit.

Qui provident facilis est totam excepturi molestias necessitatibus aut. Aut neque sequi doloribus quas deleniti voluptatem sit magnam. Voluptatem magni dolores consequuntur dignissimos. Molestiae voluptatem velit et quod. Ut sint architecto doloribus voluptas beatae. Aut beatae explicabo et voluptatibus ut sed. Ut voluptate autem adipisci qui quae et. Omnis et et placeat corporis. Vero optio et sunt dolores qui tenetur fugiat. Praesentium nihil provident est voluptates ipsam. Adipisci iure est et sint recusandae esse debitis deleniti.

Qui dicta unde et perferendis accusantium.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN