Der Hirte mit der Klarinette Gymnasium Papenburg lädt zu Konzert mit ehemaligem Schüler ein

Von pm

Seit 2013 musizieren Chrostof Hahn (l.), Katrin Steinbach und Robert Löcken gemeinsam. Foto: LöckenSeit 2013 musizieren Chrostof Hahn (l.), Katrin Steinbach und Robert Löcken gemeinsam. Foto: Löcken

Papenburg. Mit einem Konzert setzt das Gymnasium Papenburg seine Veranstaltungsreihe mit ehemaligen Schülern anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Schule fort.

Am kommenden Sonntag, 19. Januar 2020, wird ab 17 Uhr im Theater auf der Werft das „Trio Ariarte“ auftreten. Teil des Trios ist Robert Löcken an der Klarinette. Der Musiker ist ehemaliger Schüler des Gymnasiums. Mit ihm spielen Katrin Steinbach (Sopran) und Christof Hahn (Klavier). Gespielt werden unter anderem Werke von Franz Schubert, Gustav Mahler und Leonard Bernstein. Der Eintritt ist frei. 

In einem Konzert, in dem eine Sopranistin, ein Klarinettist und ein Pianist gemeinsam musizieren, dürfe eine Hirtenszene nicht fehlen, meint Löcken. Immer wieder seit dem berühmten „Hirt auf dem Felsen“ von Franz Schubert tauche dieses Motiv in Werken für diese Triobesetzung auf.

Eine Variante davon ist zu Beginn des Konzerts mit dem „Trio ariarte“ zu erleben: die als weithin unbekannt geltende Szene „Der Hirte und das Meerweib“ von Peter Joseph von Lindpaintner. Darin wird der zunächst solistisch in Erscheinung tretende Hirt (Löcken) von einer Meerjungfrau (Steinbach) sirenenhaft betört und schließlich in den Abgrund gezogen.

Es geht jedoch nicht nur in den „Abgrund“ sondern bald auch in „himmlische Sphären“, wenn die beiden, begleitet von Hahn, vom „Himmlischen Leben“ (Mahler) erzählen.

Löcken verspricht ein vielfältiges und facettenreiches Programm. Von Schubert beispielsweise werden Lieder mit Klavierbegleitung zu hören sein. Folkloristisch heiter bis melancholisch geht es Löcken zufolge im zweiten Teil zu, in dem sich die drei Musiker bei „Four Seasonal Songs“ (Gordon Jacob) bildhaft aufs Glatteis begeben...

Das Trio musiziert seit 2013 zusammen und zeichnet sich nach eigener Darstellung durch immer wieder spannende Programmgestaltung aus, geprägt durch tiefe, vielfältige musikalische Erfahrungen. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN