Viele Gäste auf Gut Altenkamp "Querbeat" sorgt für gut besuchten Weihnachtsmarkt in Aschendorf

Von Hermann-Josef Tangen

An den mehr als 30 Ständen auf dem Aschendorfer Weihnachtsmarkt wurden Adventsgestecke, Baumschmuck, weihnachtliche Dekoartikel und handwerkliche Erzeugnisse angeboten. Foto: TangenAn den mehr als 30 Ständen auf dem Aschendorfer Weihnachtsmarkt wurden Adventsgestecke, Baumschmuck, weihnachtliche Dekoartikel und handwerkliche Erzeugnisse angeboten. Foto: Tangen

Aschendorf. Eine öffentliche „After Work Party“ mit der Band Querbeat bildete den Auftakt des gut besuchten Aschendorfer Weihnachtsmarktes auf Gut Altenkamp.

30 Stände auf dem Gelände und im gesamten Hauptgebäude sowie im Stiefelknechthaus und ein Café luden die Besucher ein. Hobbykünstler zeigten in ihren Auslagen handgearbeitete Artikel und verkauften Adventsschmuck, weihnachtliche Dekoartikel sowie Schnitzwaren, Schmuck und Seife.

Gut besucht war der Aschendorfer Weihnachtsmarkt auf dem Gut Altenkamp. Neben Geschenkideen, Handarbeiten und kulinarischen Genüssen hatte die Traditionsveranstaltung am Samstag und Sonntag auch ein reichhaltiges Musikprogramm aufgeboten. Foto: Hermann-Josef Tangen

Für musikalische Unterhaltung sorgten der Musikverein Tunxdorf-Nenndorf, das Blasorchester der Realschule Aschendorf, der mobile Chor „Gehörgänger“ und die Bluesgrass-Band. Am Samstag und Sonntag gab es Vorführungen des Kaspers im Theaterwagen und wurden kulinarische Genüsse sowie Glühwein und Feuerzangenbowle serviert. An beiden Tagen fanden zudem Andachten in der Michaeliskapelle statt und sorgten die Turmbläser des Realschulorchesters für weihnachtliche Klänge.

Für weihnachtliche Klänge sorgten das Blasorchester der Realschule Aschendorf (unser Bild), der Musikverein Tunxdorf-Nenndorf, der mobile Chor „Gehörgänger“ und die Bluesgrass-Band. Foto: Tangen


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN