Wunschzettel-Aktion vorgestellt Papenburger Kinderschutzbund stellt Arbeit auf SPD-Bürgertreff vor

Von pm

Warben gemeinsam für die Wunschzettelaktion des Kinderschutzbundes: (von links) Bastian Schenk, Vanessa Gattung, Claudia Devermann und Maresa Eden vom Kinderschutzbund sowie Peter Behrens. Foto: SPD-Ortsverein PapenburgWarben gemeinsam für die Wunschzettelaktion des Kinderschutzbundes: (von links) Bastian Schenk, Vanessa Gattung, Claudia Devermann und Maresa Eden vom Kinderschutzbund sowie Peter Behrens. Foto: SPD-Ortsverein Papenburg
SPD-Ortsverein Papenburg

Papenburg. Vertreter des Kinderschutzbundes Papenburg-Aschendorf haben auf einem Bürgertreff des SPD-Ortsvereins Papenburg ihre Arbeit vorgestellt. Laut einer Pressemitteilung der SPD warben die Ehrenamtlichen dabei unter anderem für ihre "Wunschzettel-Aktion".

Bereits seit 1983 bietet der Kinderschutzbund Papenburg-Aschendorf hilfesuchenden Kindern und Eltern Unterstützung an. Wie der SPD-Ortsverein mitteilte, leisten die vielen Ehrenamtlichen neben einer Kleiderbörse, Hausaufgabenbetreuung und Familienpaten auch "einen wertvollen Beitrag zur Stärkung von Kinderrechten". Auch privat organisierten Krabbelgruppen biete der Bund bei Bedarf Räume an.

„Rund 12,5 Prozent der Kinder in Papenburg sind von Armut betroffen. Eine Zahl, die angesichts unseres Wohlstandes erschreckt“, wird Claudia Devermann, Vorsitzende des Kindershcutzbundes Papenburg-Aschendorf, aus ihrem Vortrag in der Mitteilung zitiert.

Grund genug für den Kinderschutzbund in Kooperation mit dem Caritasverband Landkreis Emsland und dem SKFM Papenburg auch in diesem Jahr zu Weihnachten wieder eine Wunschzettel-Aktion für bedürftige Kinder durchzuführen. „Wir möchten gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern benachteiligten Menschen eine Freude machen. Sie dürfen in der besinnlichen Weihnachtszeit nicht vergessen werden“, begündete Maresa Eden die Aktion.

Einkommensschwache Familien konnten ihre Wunschzettel im Wert von 15 – 25 Euro bei den beteiligten Partnern abgeben. Seit dem 23. November hängen die Wunschzettel an Weihnachtsbäumen in den Kirchengemeinden in Papenburg, Aschendorf, Dörpen und Rhede. Dort können sie von hilfsbereiten Bürgern abgeholt werden. Die daraufhin besorgten Geschenke können vom 5. bis 11. Dezember beim Kinderschutzbund, An der Marktkirche 6 in Papenburg, abgegeben werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN