Strategische Überlegungen auf der Meyer Werft Vier Kreuzfahrtschiffe pro Jahr aus Papenburg?

Noch bis Ende 2023 sind die Auftragsbücher der Meyer Werft prall gefüllt. Foto: Gerd Schade/ArchivNoch bis Ende 2023 sind die Auftragsbücher der Meyer Werft prall gefüllt. Foto: Gerd Schade/Archiv

Papenburg. Mit umweltfreundlichen Formen der Energieversorgung an Bord haben sich die mehr als 270 Teilnehmer der Jahreshauptversammlung der Schiffbautechnischen Gesellschaft (STG) in Papenburg beschäftigt. Auf der Meyer Werft wird derweil offenbar eifrig über die Ablieferung von vier Kreuzfahrtschiffen pro Jahr diskutiert. Das wäre ein absolutes Novum in der bald 225-jährigen Unternehmensgeschichte.

Erstmals hat die Meyer Werft in diesem Jahr drei Ozeanriesen abgeliefert. Der „Spectrum of the Seas“ für die US-amerikanische Reederei Royal Caribbean International folgten die „Spirit of Discovery“ (Saga Cruises, Großbritannien) und die kü

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN