Jürgen Kothe kritisiert Pflegereform Papenburgs "Pflegepolitiker" erhebt auch zum Abschied das Wort

Nutzte die Verabschiedung in den Ruhestand auch für kritische Worte: Jürgen Kothe, der 28 Jahre lang die Berufsfachschule Altenpfleg in Papenburg geleitet hat. Foto: Daniel Gonzalez-TepperNutzte die Verabschiedung in den Ruhestand auch für kritische Worte: Jürgen Kothe, der 28 Jahre lang die Berufsfachschule Altenpfleg in Papenburg geleitet hat. Foto: Daniel Gonzalez-Tepper
Daniel Gonzalez-Tepper

Papenburg. Nach fast 28 Jahren an der Spitze der Berufsfachschule für Altenpflege in Papenburg ist Jürgen Kothe am Montag in den Ruhestand verabschiedet worden. Die Feierstunde nutzte der 63-Jährige, um Kritik an den Veränderungen in der Pflegeausbildung zu üben und prangerte die fehlende Wertschätzung im Gesundheitssystem an.

"Die Altenpflege ist ein Diamant, der leichtfertig aufgegeben wurde", sagte Kothe vor rund 80 geladenen Gästen aus Verwaltung, Politik, dem Krankenhauswesen und der Schule selbst. Was er meint: Ab Januar 2020 wird die Pflegeausbildung

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN