Aktuelle Themen aufgegriffen Juniorakademie in Papenburg befasst sich mit Umbrüchen und Wandel

Das einstudierte Lied „Viva la vida“ von der englischen Band Coldplay trug das im Verlauf der Akademiewoche zusammengestellte Orchester vor. Foto: Talea NordaDas einstudierte Lied „Viva la vida“ von der englischen Band Coldplay trug das im Verlauf der Akademiewoche zusammengestellte Orchester vor. Foto: Talea Norda

Papenburg. 90 Jugendliche aus der Weser-Ems-Region haben an der zwölften Auflage der Juniorakademie der Historisch-Ökologischen Bildungsstätte (HÖB) in Papenburg teilgenommen.

Die Acht- bis Zehntklässler beschäftigten sich eine Woche lang unter dem Motto „Umbrüche und Wandel – Positionen finden in unserer Welt“ mit den Themenfeldern Physik, Ökologie, Medien, Medizintechnik, Politik, Philosophie, Kunst und Komposition.

Die Teilnehmer stellten am Ende der Woche ihre Arbeiten vor. „Spannende Tage liegen hinter uns“, berichtete HÖB-Leiter Thomas Südbeck. 90 junge Menschen hätten im Verlauf der Woche viele herausfordernde Probleme gelöst und Fragen untersucht. „Die hohe Resonanz zeigt, wie gut wir das machen“, ergänzt Südbeck. Vielen Schülern hätte man absagen müssen, da nicht genügend Kapazitäten vorhanden seien.

Eine im Verlauf der Juniorakademie gegründete Band trug selbst geschriebene Lieder vot. Foto: Talea Norda

Während die Schüler aus dem Kurs Philosophie einige zuvor geschriebene Reden vortrugen, bei dem sie die Möglichkeiten der Rhetorik nutzten, zeigten die Teilnehmer des Kurses Ökologie und Medien zwei Podcasts, die sie zu dem Thema „Fridays For Future“ und dem steigenden Meeresspiegel aufgenommen hatten.

Der Kurs Komposition präsentierte indes verschiedene eigens geschriebene Songs. Außerdem produzierten die Jugendlichen ein Audiostück mit dem Namen „Humbolds Spaziergang“, bei dem verschiedene Geräusche aus unterschiedlichen Richtungen erzeugt wurden. Neben den Kursen gab es auch übergreifende Angebote. Dazu zählte unter anderem ein Orchester, das das Lied „Viva la vida“ von Coldplay einstudierte.

Man sei von dem Engagement der Schüler tief beeindruckt und habe Respekt dafür, dass die Schüler ihre freie Zeit für die Juniorakademie nutzen, hob Südbeck bei der Vorstellung der Ergebnisse hervor.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN