Am 9. November in der Stadthalle „Kings of Floyd“ kommen zum zweiten Mal nach Papenburg

Von pm

Nach dem Erfolg des vergangenen Jahres macht die Band "Kings of Floyd" am 9. November abermals Halt in Papenburg. Foto: Christoph Assies/ArchivNach dem Erfolg des vergangenen Jahres macht die Band "Kings of Floyd" am 9. November abermals Halt in Papenburg. Foto: Christoph Assies/Archiv

Papenburg. Am Samstag, 9. November, um 19 Uhr ist die Band "Kings of Floyd" zu Gast in der Stadthalle Forum Alte Werft in Papenburg. Die sieben Musiker spielen die Hits aus der erfolgreichsten Phase der britischen Rockband „Pink Floyd“.

Die „Kings of Floyd“ wurden im Dezember 2011 als Tribute an eine der größten Rockbands aller Zeiten gegründet. Die gemeinsame Leidenschaft für „Pink Floyd“ war eine wesentliche Grundlage für die jetzigen Erfolge mit zahlreichen Aufführungen auf allen möglichen Bühnen und Festivals in ganz Deutschland. Nach ihrem Auftritt im vergangenen Jahr kommt die Band aufgrund der hohen Nachfrage erneut in die Papenburger Stadthalle, heißt es in einer Pressemitteilung von Papenburg Kultur.

Bandgründer: Über England zur Straßenmusik nach Deutschland

Der in England geborene Sänger und Gitarrist Mark Gillespie nahm anfangs Schauspielunterricht und besuchte das Drama College in seiner Heimatstadt Manchester. Während dieser Zeit hörte er schon leidenschaftlich gern die Musik von „Pink Floyd“. Mitte der neunziger Jahre kam er nach Deutschland und startete seine Karriere als Straßenmusiker.

1996 formte er seine erste Band und nahm in Gießen seine erste CD auf. Zahlreiche weitere Alben und Konzerte, unter anderen war er mit Jethro Tull, Meat Loaf und ZZ-Top auf Tournee, sowie eine Live-DVD folgten. Als Gillespie dann zusammen mit Gitarrist Maurus Fischer die „Kings of Floyd“ gründete, war der Erfolg perfekt.

In einer famosen Live-Inszenierung bietet die Band eine wunderbare musikalische Reise durch die Hits der erfolgreichsten Phase von Pink Floyd: Von „Meddle“ (1971) über „Dark Side of The Moon“ (1973), „Wish You Were Here“ und „Animals“ bis zu „The Wall“ (1979). Mit musikalischer Extraklasse, Stage-Design und starkem Sound rufen die „Kings of Floyd“ die nahezu perfekte Illusion eines „Pink Floyd“-Konzertes hervor.

Auf vielfachen Wunsch der Besucher bietet die Stadthalle in diesem Jahr auch kostengünstigere Stehplätze direkt vor der Bühne an. Außerdem wird es im vorderen Bereich eine Bar mit Snacks und Getränken geben. Die Tickets gibt es ab 25,20 Euro in der Geschäftsstelle der Ems-Zeitung, Am Stadtpark 35, oder unter www.papenburg-kultur.de, in der Geschäftsstelle Papenburg Kultur, Hauptkanal rechts 72, oder telefonisch unter 04961 82337. Die Abendkasse öffnet am Veranstaltungstag um 18.15 Uhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN