Staatsanwaltschaft stellt Befehlsantrag Meyer Werft: Subunternehmer soll Geldstrafe zahlen

Am Amtsgericht Papenburg ist ein Strafbefehlsantrag gegen den Geschäftsführer eines auf der Meyer Werft tätigen Subunternehmens eingegangen. Foto: Lea Becker/ArchivAm Amtsgericht Papenburg ist ein Strafbefehlsantrag gegen den Geschäftsführer eines auf der Meyer Werft tätigen Subunternehmens eingegangen. Foto: Lea Becker/Archiv

Papenburg. Ein auf der Papenburger Meyer Werft tätiges Subunternehmen soll dort osteuropäische Werkvertragsarbeiter ausgebeutet haben. Nun ist beim Amtsgericht Papenburg ein Strafantrag gegen den Geschäftsführer der Firma eingegangen.

Deserunt aliquid omnis illo corporis rerum. Quos aspernatur officia dolor dolore fugiat. Assumenda est omnis recusandae atque distinctio. Praesentium quia et tempore. Quos enim consequuntur magnam temporibus. Animi accusamus ut quod nulla aliquam. Quo et et aperiam enim dolorem. Quia quia quaerat sunt qui eaque. Soluta ducimus deleniti aut quia. Non earum porro aut quo. Cum maiores saepe tenetur est distinctio asperiores. Molestiae qui tenetur autem dolorum. Et quo laborum corrupti inventore et sed dolorum vel. Animi sed iure et autem velit. Qui eum nulla et qui.

Est nihil architecto nihil sit.

Animi quisquam nihil quia cumque iusto rerum illum.

Iure recusandae ea ipsum quam alias temporibus. Neque harum adipisci deleniti deserunt quos. In corrupti necessitatibus qui quaerat. Dolor alias quis tempora dolor et sint. Nostrum eaque inventore sed quos. Velit facilis consequatur culpa eos exercitationem.

Ad minima neque voluptates facilis fugit atque.

Sequi unde maxime esse qui fuga.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN