Familienkonzert „The Square of Mr. Sax“ Aus den Niederlanden ins Papenburger Theater: Saxophonmusik mit Witz

Von Talea Norda

Das Quartett nimmt sich vor, wie eine richtige Marschkapelle aufzutreten. Foto: Talea NordaDas Quartett nimmt sich vor, wie eine richtige Marschkapelle aufzutreten. Foto: Talea Norda

Papenburg. Vier quirlige und spielfreudige Mitglieder des "Ebonit Saxophone Quartets" aus den Niederlanden haben auf der Bühne des Theaters Alte Werft in Papenburg für Unterhaltung gesorgt.

„The Square of Mr. Sax“ ist ein Konzert voller Witz und Situationskomik, das musikalisch einen Bogen von Johann Sebastian Bach über Gioacchino Rossini bis hin zu Felix Mendelssohn Bartholdy und weiteren klassischen Künstlern schlägt. Die Mitglieder des Quartetts nehmen sich vor, wie eine richtige Marschkapelle zu marschieren. 

Foto: Talea Norda

Doch was passiert, wenn einer von ihnen einen Liebesbrief erhält und die anderen eifersüchtig macht? Oder wenn einer von ihnen müde wird und das gemeinsame Marschieren nicht mehr so recht gelingen will? Diese und weitere Fragen versucht das Quartett auf der Bühne spielerisch zu lösen. Dabei kommt auch die Frage auf, wer dieser „Mr. Sax“ ist, nachdem der Platz, auf dem sie spielen, benannt wurde. Diesem Geheimnis kommt das Quartett erst näher, als sich die Tür zu einem mysteriösen Häuschen öffnet. 

Foto: Talea Norda

Das Konzert verbindet Musik und Theater in einer kinderfreundlichen Weise – die Zuschauer waren begeistert. „Das Konzert war musikalisch sehr gut und die Spieler haben mit Überzeugung gespielt. Man konnte ihnen anmerken, dass sie Spaß an ihrer Arbeit haben“, befanden beispielsweise Hendrik Benkemper, Sandra Benkemper und Thelelor Prüser aus Sögel. Das Konzert sei eine Erfahrung wert gewesen, auch wenn es sich eher für Kinder eigne. Doch zum Kennenlernen der Musik sei es eine hervorragende Idee, wie sie sagen.    

Das Familienkonzert „The Square of Mr. Sax“ ist das dritte von vier Konzerten, welche im Rahmen des Musikfestes Bremen in Papenburg stattfanden. Es ist das 30. Jubiläum des Musikfestes, weshalb sich die Veranstalter von Papenburg Kultur darüber freuen, mit der Unterstützung der Firmen Nordmetall und der Meyer Werft in diesem Jahr vier Konzerte anbieten zu können.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN