Vermutlich zu schnell unterwegs 22-Jähriger fährt in Papenburg gegen Brückengeländer – drei Verletzte

Von dpa

Foto: dpaFoto: dpa

Papenburg. Weil ein 22 Jahre alter Autofahrer gegen ein Brückengeländer gefahren ist, sind drei Menschen in Papenburg verletzt worden.

Der 22-Jährige verlor nach ersten Erkenntnissen die Kontrolle über seinen Wagen, weil er zu schnell fuhr, wie ein Sprecher der Polizei am frühen Montagmorgen mitteilte. Der 22-Jährige aus Surwold war gemeinsam mit einem 19-Jährigen und einer 18-Jährigen aus dem Deverweg kommend in Richtung Bahnhofstraße unterwegs. In Höhe der dortigen Hubbrücke auf der Straße An der Alten Werft verlor der Fahrer gegen 23.30 Uhr die Kontrolle über sein Auto, geriet ins Schleudern und prallte mit der Beifahrerseite gegen das Brückengeländer. 

Der 19-jährige Mitfahrer aus Westoverledingen wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Er wurde zunächst mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Die beiden anderen Insassen zogen sich leichte Verletzungen zu. Der junge Mann ist mittlerweile außer Lebensgefahr.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Papenburg Untenende und Aschendorf waren mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften vor Ort. An dem PKW entstand Totalschaden. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN