"Nester nicht selbst entfernen" Papenburg warnt vor Eichenprozessionsspinner

Die Raupen des Eichenprozessionsspinners bilden giftige Brennhaare aus. Foto: imago stock&peopleDie Raupen des Eichenprozessionsspinners bilden giftige Brennhaare aus. Foto: imago stock&people
imago stock&people

Papenburg. Die Stadt Papenburg warnt davor, Nester des Eichenprozessionsspinners selbst zu entfernen.

Stattdessen sollten sich Bürger, die Nester entdecken, direkt bei der Stadt melden, heißt es einer Pressemitteilung aus dem Rathaus. Die Verwaltung helfe mit Informationen und Hinweisen auf Fachfirmen. Auf öffentlichen Flächen werde sie sel

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN