Viel Prominenz im Forum Alte Werft ELV-Gruppe aus Leer feiert ihr 40-jähriges Jubiläum

Das 40-jährige ELV-Jubiläum feierten (von links) Christian Wulff, Helga Redeker, Heinz-Gerhard Redeker, Walter Hirche und Jörg Bode im Forum Alte Werft in Papenburg. Foto: ELV-UnternehmensgruppeDas 40-jährige ELV-Jubiläum feierten (von links) Christian Wulff, Helga Redeker, Heinz-Gerhard Redeker, Walter Hirche und Jörg Bode im Forum Alte Werft in Papenburg. Foto: ELV-Unternehmensgruppe

Papenburg/Leer. Die ELV-Unternehmensgruppe aus Leer hat ihr 40-jähriges Bestehen im Forum Alte Werft in Papenburg gefeiert. Gründer Heinz-Gerhard Redeker wurde dabei für seine innovative Tätigkeit gewürdigt.

Die Feierlichkeiten der ELV-/eQ-3-Unternehmensgruppe fanden im privat gestalteten Rahmen im Beisein von Bundespräsidenten a. D. Christian Wulff mit 120 geladenen Gästen statt. Zumeist waren dies Wegbegleiter vom Vorstandsvorsitzenden und Gründer Heinz-Gerhard Redeker aus Politik und Wirtschaft, heißt es in einer Pressemitteilung der ELV-Gruppe.

Zum Start des ELV-Jubiläumsfestprogramms lud der Inhaber der Meyer Werft, Bernard Meyer, die Gäste zu einer Werksbesichtigung auf der Meyer Werft ein.

Die anschließende Festveranstaltung eröffnete der ehemalige niedersächsische Wirtschaftsminister Walter Hirche, der Redeker für 40 Jahre Innovation und die besondere Aufbauleistung in einer ehemals wirtschaftsschwachen Region würdigte. Hirche erinnerte daran, dass die Region Leer zum Zeitpunkt der ELV-Gründung zu den Gebieten mit der höchsten Arbeitslosigkeit in Deutschland gehörte.

Unternehmer wie Redeker hätten dazu beigetragen, dass sich die Arbeitslosenquote signifikant verbessert habe und heute zu einer der niedrigeren in Deutschland zähle. „Die Wettbewerbsfähigkeit der niedersächsischen Wirtschaft kann nur durch innovative Produkte gehalten und ausgebaut werden. Die ELV-/eQ-3-Gruppe ist aufgrund der Innovationsfreude und eines immerwährenden Unternehmergeistes des Gründers ein überaus erfolgreiches Beispiel für den Technologie- und Wirtschaftsstandort Niedersachsen“, so Hirche.

Als zweiter Redner referierte der Zukunftsforscher Bernd Flessner von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg über den digitalen Transformationsprozess und Trends von smarten Technologien.

ELV hat sich seit seiner Gründung als richtungsweisendes Elektronikversandhaus in Deutschland etabliert. Das Spektrum der Elektronikprodukte umfasst mehr als 10.000 Artikel. Mit eQ-3 befindet sich unter dem Dach der Unternehmensgruppe auch ein Experte für den Smart-Home-Bereich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN