Seit 100 Tagen im Amt Papenburgs neue Krankenhaus-Geschäftsführerin zieht erste Bilanz

Eine erste Zwischenbilanz ihrer Tätigkeit als Geschäftsführerin des Marien-Hospitals in Papenburg zog Veronika von Manowski vor der Belegschaft des Krankenhauses. Foto: Marien-HospitalEine erste Zwischenbilanz ihrer Tätigkeit als Geschäftsführerin des Marien-Hospitals in Papenburg zog Veronika von Manowski vor der Belegschaft des Krankenhauses. Foto: Marien-Hospital

pm/gs Papenburg Nach 100 Tagen im Amt hat die neue Geschäftsführerin des Marien-Hospitals in Papenburg, Veronika von Manowski, eine positive Zwischenbilanz gezogen.

Wie es in einer Pressemitteilung des Krankenhauses weiter heißt, baue sie weiterhin auf eine enge Zusammenarbeit im Hospital und suche den Kontakt zu Menschen vor Ort. Die Belegschaft habe sie zu einem Imbiss eingeladen, um Danke zu sagen. „Bislang war immer eine helfende Hand da, wenn es wieder viele neue Aufgaben und Arbeit gab“, erklärt von Manowski.

Im Februar starteten die seit Jahren angestrebten Arbeiten am Umbau und der Verlegung der zentralen Notaufnahme sowie der Erweiterung der Kardiologie. Der Mitteilung zufolge plant von Manowski weitere Bauprojekte, um die Funktionalität des Hauses voranzutreiben.

Als junge Ökonomin sei sie im Klinikum Braunschweig mit der Kalkulation von Entgelten in den medizinischen Funktionsbereichen beschäftigt gewesen. „Das hat geprägt. Davon zehre ich heute noch“, wird von Manowski in der Mitteilung zitiert. Als ihre weiteren Ziele werden darin das finanzielle Voranbringen des Papenburger Krankenhauses und die stärkere Vernetzung unter anderem mit niedergelassenen Ärzten und anderen Häusern formuliert. Sie selbst hatte sich bei ihrer offiziellen Vorstellung Mitte Januar eine hohe Lernbereitschaft attestiert. Als Beispiel nannte sie, dass sie sich im Alter von 50 Jahren für ein Medizinrecht-Studium entschieden habe, das sie auch abschloss. „Ich weiß, wo ich stehe“, erklärt von Manowski in der Mitteilung selbstbewusst. Dem Marien-Hospital bescheinigte sie bei ihrer Amtseinführung viel Potenzial.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN