Abschiedskonzert am Wochenende Abbau der Orgel in Papenburger Kirche startet Montag

Von Luisa Reitemeyer

Pfarrer Franz-Bernhard Lanvermeyer (links) und Organist Ralf Stiewe (rechts) erklären Patricia Lips, Gitta Connemann und Hermann Wessels den Aufbau der neuen Walcker-Orgel, die ab Frühjahr nächsten Jahres in der St.-Antonius-Kirche in Papenburg erklingen wird. Foto: Luisa ReitemeyerPfarrer Franz-Bernhard Lanvermeyer (links) und Organist Ralf Stiewe (rechts) erklären Patricia Lips, Gitta Connemann und Hermann Wessels den Aufbau der neuen Walcker-Orgel, die ab Frühjahr nächsten Jahres in der St.-Antonius-Kirche in Papenburg erklingen wird. Foto: Luisa Reitemeyer

lre Papenburg. Am Montag, 29. April, beginnt der Abbau der Brandt/Speith-Orgel in der St. Antonius Kirche in Papenburg.

Bei einem Besuch der hiesigen CDU-Bundestagsabgeordneten Gitta Connemann und ihrer Parteikollegin Patricia Lips, Mitglied des Haushaltsausschusses im Deutschen Bundestag, berichtete Pfarrer Franz-Bernhard Lanvermeyer, dass das neue Instrument im nächsten Jahr an Palmsonntag eingeweiht werden soll. Dabei handelt es sich um die historische Walcker-Orgel (Baujahr 1927), die laut Orginist Ralf Stiewe mit 6850 Pfeifen und 98 Registern fast doppelt so groß wie die bisherige ist. Nach Angaben von Lanvermeyer ist es das Ziel, die neue Orgel in den vorhandenen Kirchenraum so zu integrieren, dass eine bestmögliche Akustik sowie eine hochwertige architektonische Gestaltung möglich werden.

Hierfür werde zum einen ein sogenanntes Fernwerk auf einer kleinen Empore links vom Altar errichtet, das für die Beschallung der Kirchenbesucher von zwei Seiten sorgen soll, so Lanvermeyer. Zum anderen werde die Walcker-Orgel auf der Empore weiter vorne stehen als die jetzige, sodass sie breiter aufgebaut werden könne. Lips zeigte sich bei ihrem Besuch in dem Untenender Gotteshaus beeindruckt. „Das wird ein wahnsinniges Klangerlebnis“. Connemann zeigte sich dankbar, dass aus dem „Orgelprogramm“ des Bundes 100.000 Euro für das Vorhaben zugesteuert werden. „Das Projekt setzt Maßstäbe und die Orgel wird es auch tun“.

Mit einem Konzert am Sonntag, 28. April, um 17 Uhr verabschiedet die Pfarrei St. Antonius die Brandt/Speith-Orgel aus dem Untenender Gotteshaus. 45 Jahre erfüllte das Instrument mit seinem Klang die Pfarrkirche.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN