Vorstand des Ortsvereins wiedergewählt Papenburger Landwirte machen mit bewährtem Team weiter

Von Hermann-Josef Döbber

Einstimming im Amt für die nächsten vier Jahre wurde der Vorstand des LOV Papenburg mit (von links) dem Vorsitzenden Alfons Kruse, Hermann Steenken, Hermann-Josef Berlage, Bernhard Sonntag und Richard Heyen. Gäste des LOV waren Thomas Korte, der Kruse eine Ehrenurkunde überreichte, und Georg Brüning. Foto: DöbberEinstimming im Amt für die nächsten vier Jahre wurde der Vorstand des LOV Papenburg mit (von links) dem Vorsitzenden Alfons Kruse, Hermann Steenken, Hermann-Josef Berlage, Bernhard Sonntag und Richard Heyen. Gäste des LOV waren Thomas Korte, der Kruse eine Ehrenurkunde überreichte, und Georg Brüning. Foto: Döbber

Papenburg. Die Mitglieder des Landwirtschaftlichen Ortsvereins (LOV) Papenburg haben ihren fünfköpfigen Vorstand in der Generalversammlung für die nächsten vier Jahre wiedergewählt. Damit bleibt die Führungsmannschaft bis zum 165-jährigen Vereinsbestehen 2023 im Amt.

Den Vorsitz im LOV hat seit 21 Jahren Alfons Kruse inne. Kassenwart Bernhard Sonntag regelt die finanziellen Dinge inzwischen seit 33 Jahren. Zum Vorstand gehören auch Hermann Steenken, Hermann-Josef Berlage und Richard Heyen.

In seinem Jahresrückblick im Vereinslokal Schulte-Lind erinnerte Kruse an Aktivitäten wie mit Bürgern gesuchte Gespräche an einem Infostand im Ems-Center, die Teilnahme an der Aktion „Papenburg räumt auf“ und am Bauernmarkt, die Verlegung eines Mais-Versuchsfeldes und eine Tagesfahrt zur Molkerei Ammerland.

Kruse wünschte sich zudem mehr Wertschätzung durch die Stadt Papenburg. „Bürgermeister Jan Peter Bechtluft hat uns 2013 bei der Feier des 155-jährigen Bestehens zugesagt, dass die Landwirtschaft auf der Hompage der Stadt umgehend einen gebührenden Platz findet. Es hat sich in sechs Jahren aber nichts getan.“ Kruse zeigte sich aber zuversichtlich, „dass endlich Bewegung in die Sache kommt“.

Straßen nach Landwirtschaft benennen

Der Vorsitzende freute sich über einen Vorschlag aus der Bevölkerung, die Straßen in dem neuen Baugebiet Splitting, Rheiderlandstraße, Bethlehem nach Begriffen aus der Landwirtschaft wie Buchweizen, Roggen, Hafer, Gerste und Hirse sowie nach typischen früheren landwirtschaftlichen Arbeitsgeräten wie Sense und Sichel zu benennen. „Der Landwirtschaft sollte damit wertschätzend Rechnung getragen werden.“ Mit der Benennung nach Meyer-Schiffen habe der Rat aber das richtige Gespür bewiesen. „Es sollen aber in den nächsten Jahren noch weitere Baugebiete entstehen“, so Kruse. Dann sollte der Stadtrat „die Landwirtschaft nicht aus den Augen verlieren“.

Ehrung für Vorsitzenden

Erstmals zu Gast beim LOV am Obenende war der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisvereins Aschendorf-Hümmling, Thomas Korte. Der Surwolder lobte die „guten Aktivitäten, die es in dem Umfang nicht in allen Orten gibt.“ Er sei allerdings nicht nur gekommen, um sich den Mitgliedern vorzustellen, wie es zu Beginn der Versammlung Vorsitzender Alfons Kruse gesagt habe. „Ich bin auch hier, um dir für eine mehr als 20-jährige Tätigkeit als Vorsitzender im Namen des Kreisvereins Danke zu sagen.“ Dem sichtlich überraschten Kruse überreichte Korte die silberne Ehrennadel und eine Ehrenurkunde „in dankbarer Anerkennung der um den Berufsstand erworbenen besonderen Verdienste“, wie es Korte betonte.

Hilfe im Grünen Zentrum

Der Geschäftsführer des Kreisverbandes, Georg Brüning, sagte, dass die Mitglieder „mit jedem Antrag ins Grüne Zentrum nach Aschendorf kommen können, auch weil es ständig Neuerungen gibt.“ Man werde jedem Anliegen nachkommen. Mit Katharina Dröge gebe es eine neue Mitarbeiterin für das Gebiet Sozialrecht. „Auch hier werden viele Dinge neu geregelt.“

Brüning ging auch auf Änderungen bei der Düngemittelverordnung ein. Dadurch seien in Niedersachsen Tausende Betriebe in ihrer Existenz und Zehntausende Arbeitsplätze im ländlichen Raum gefährdet, sollten die Umweltziele und Maßnahmen zum Gewässerschutz umgesetzt werden, hieß es. „Das werden wir als Landvolk Niedersachsen nicht kampflos hinnehmen“, so Brüning.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN