Neuer Eigentümer QWR-Gruppe kauft Wellnesszentrum in Bad Neuschanz

Das Wellnesszentrum „Fontana Resort“ im niederländischen Bad Neuschanz bekommt sowohl einen neuen Eigentümer. Foto: Rolf Vennenbernd/dpaDas Wellnesszentrum „Fontana Resort“ im niederländischen Bad Neuschanz bekommt sowohl einen neuen Eigentümer. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Bad Neuschanz. Das Wellnesszentrum „Fontana Resort“ im niederländischen Bad Neuschanz bekommt sowohl einen neuen Eigentümer als auch eine neue Geschäftsführung.

Der bisherige Geschäftsführer und Gesellschafter Jos Keizer reicht nach 30 Jahren den Staffelstab weiter. Seine Mitgesellschafter – darunter auch Henk Koop, der seit 1992 dabei ist – sind ihm in dieser Entscheidung gefolgt. Das teilte das Unternehmen gestern mit.

Der neue Eigentümer und Betreiber ist „Quality Wellness Resorts“„ (QWR). Dieses Unternehmen der Familie Dolman ist besser bekannt unter dem Namen „Thermen Bussloo & Hotel“. Auch die Thermen Soesterberg und Berendonck bei Wijchen (Eröffnung im Mai 2019) gehören zu dieser Unternehmensgruppe. Der bisherige zweite Mann bei „Fontana“, Pieter Spruyt, bleibt als Geschäftsführer im Unternehmen, während Jos Keizer noch eine Zeit lang als Berater für die Betreuung der Übergabe fungieren wird.

Wellnessbranche in neue Phase eingetreten

Jos Keizer: „Im vergangenen Jahr sind eine Reihe persönlicher und geschäftlicher Gründe zusammengekommen, die mich zu der Entscheidung veranlasst haben, nach 30 Jahren intensiver Arbeit meine Aufgabe als Geschäftsführer niederzulegen und meine Anteile zu verkaufen. Die übrigen Gesellschafter sind mir darin gefolgt. Die Wellnessbranche ist in eine neue Phase eingetreten, die auf eine weitere Professionalisierung und Konsolidierung abzielt.“ Die Firma „Quality Wellness Resorts“ belege „die höchsten Plätze in der ersten Liga des niederländischen Wellnessmarktes“, so Keizer. „Mit diesem Übernahmepartner können wir unserem Betrieb, unseren Mitarbeitern und unseren Gästen die bestmögliche Zukunft garantieren. Wir übergeben das Unternehmen in einem ausgezeichneten finanziellen Zustand.“

„Beträchtliche Investitionspläne“

Wie berichtet, hat „Fontana“ in den vergangenen Jahren in neue Einrichtungen investiert. Trotz positiver Besucherzahlen und einer guten Auslastung des Hotels habe QWR „beträchtliche Investitionspläne“, heißt es in der Pressemitteilung. Daher sei zu erwarten, dass künftig mehr als die aktuell insgesamt 170 Mitarbeiter benötigt werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN