Kunst, Kultur und Karneval Veranstaltungstipps fürs Wochenende im nördlichen Emsland

Mit einer Ausstellungseröffnung, einem Tag der offenen Tür und einer Pantomimeaufführung feiert die Papenburger Kunstschule Zinnober am Sonntag, 17. Februar 2019, ihr 30-jähriges Bestehen. Foto: Gerd SchadeMit einer Ausstellungseröffnung, einem Tag der offenen Tür und einer Pantomimeaufführung feiert die Papenburger Kunstschule Zinnober am Sonntag, 17. Februar 2019, ihr 30-jähriges Bestehen. Foto: Gerd Schade

Papenburg. Kunst, Kultur und Karneval prägen den Veranstaltungsreigen am kommenden Wochenende im nördlichen Emsland.

In Sögel sind die Narren los. Im Hotel Clemenswerther Hof startet am Freitagabend, 15. Februar 2019, um 20.11 Uhr die erste von vier Karnevalssitzungen unter der Regie der Kolpingkapelle Sögel. Das mehrstündige Programm besteht aus Comedy, Tanz- und Gesangseinlagen sowie Musik. Karten zum Preis von 12 Euro gibt es unter Telefon 05952 1230. Die Sögeler Narren wollen es diesmal unter dem Motto „Wir steigern das Bruttosozialprodukt“ krachen lassen. Regiert werden die Karnevalisten in dieser Session von Christian und Anja Temmen. Weitere Sitzungstermine sind am 16., 22. und 23. Februar 2019. 

Bevor in Papenburg die Narren zu Hochform auflaufen, steht die Feier zum 30-jährigen Bestehen der Kunstschule Zinnober auf dem Programm. Am Sonntag, 17. Februar 2019, wird um 11 Uhr in der Galerie in der Stadthalle Forum Alte Werft eine Ausstellung eröffnet. Sie trägt den Namen „30 Jahre Zinnober – 30 Jahre künstlerische Vielfalt“. Gezeigt werden Werke von Kursteilnehmern aller künstlerischen Sparten und Techniken (Öl-, Acryl- und Pastellmalerei, Zeichnung, Zendoodle, Stoffmalerei, Collage, Experimentelles, Fotografie, Keramik, Buchobjekte, Torfskulpturen, Pappmaschee, Theaterkostüme).

Von 12 bis 15 Uhr heißt es „Tag der offenen Tür“ mit Angeboten zum Zuschauen und Mitmachen in der Kunstschule: Zendoodle, Keramik, Collage, Schablonieren, Drucken, Stopmotion-Videos, Papiertüten bedrucken. Um 15 Uhr schließt sich eine Pantomimeaufführung an. Titel: „Ist das Kunst oder kann das weg?“.

Im Alten Güterbahnhof in Papenburg heißt es am Freitag, 15. Februar 2019, ab 20 Uhr „Legenden des Rock – Teil 2: Queen Kings“. Bei der Tribute-Show sollen nach Angaben der Veranstalter alle Fans der legendären Rockband Queen um ihren charismatischen Sänger Freddie Mercury auf ihre Kosten kommen.

Im Theater auf der Werft ist am Samstag, 16. Februar 2019, ab 19 Uhr die Bühnenfassung des Shakespeare-Klassikers „Richard III.“ zu sehen. Die Landesbühne Niedersachsen Nord zeigt König Richard als manipulierenden Psychostrategen mit einer omnipräsenten Mutter, die das Schlimmste zu verhindern sucht. Karten gibt es ab 20,80 Euro unter www.papenburg-kultur.de, in der Geschäftsstelle von Papenburg Kultur am Hauptkanal rechts 72 oder telefonisch unter 04961 82307. Die Abendkasse öffnet am Veranstaltungstag um 18.15 Uhr.

In der Lathener Erna-de-Vries-Schule findet am Samstag ab 9 Uhr eine Ausbildungsbörse statt. In der Esterweger Sporthalle geht am Sonntag ab 10.30 Uhr die Hallenendrunde für Nachwuchsfußballmannschaften aus dem nördlichen Emsland über die Bühne.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN