Landkreis: Nicht wegen Geruchs 112 wählen Stinkende Gaswolke zieht über den Landkreis Leer

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Es stinkt im Landkreis Leer. Symbolfoto: dpaEs stinkt im Landkreis Leer. Symbolfoto: dpa

Leer/Papenburg . Es stinkt im Landkreis Leer und dem nördlichen Emsland. Nachdem am Samstag, 9. Februar, in den Niederlanden nach Angaben von Veiligheidsregionzhz in einem Gewerbegebiet in Alblasserdam ein Gastank leck geschlagen ist.Die Kreisfeuerwehr Leer gibt Entwarnung: Eine Gesundheitsgefährdung bestehe nicht.

Die Veiligheidsregionzhz - die Sicherheitsregion Zuid-Holland Zuid - ist eine von 25 Sicherheitsregionen in den Niederlanden, die sich im Auftrag der Kommunen um Krisenmanagement und Katastrophenschutz kümmern. 


Stark riechendes Gas

Laut Angaben der Sicherheitsregion wurden durch die Leckage am Samstag stark riechendes Gas freigesetzt. Die Gesundheitsgefährung abseits des Austrittsortes wird auch in den Niederlanden inzwischen als gering eingestuft. Es könne jedoch sein, dass es zu Beschwerden wegen des starken Geruchs käme, der an Gummi oder Gas erinnere.


Nicht die 112 anrufen

Durch den Wind hat die stinkende Wolke inzwischen auch den Landkreis Leer erreicht. Die Feuerwehr stellt klar: „Die Wolke riecht zwar, ist nach Messungen aber nicht gesundheitsgefährdend.“ Der Landkreis bittet darum, die Leitstelle wegen des Geruchs nicht anzurufen, sondern die 112 für Notfälle freizuhalten. Wegen des Windes soll die Geruchsbelästigung nicht lange andauern.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN