Täter mit korpulenter Statur Falscher Wasserwerker bestiehlt Seniorin in Aschendorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Unter dem Vorwand. eine Wasseruhr reparieren zu wollen, hatte sich der Unbekannte Zutritt zu der Wohnung der Seniorin verschafft. Vermutlich ein zweiter Täter entwendete dann das Bargeld und den Schmuck. Foto: Aloys Schulte/ArchivUnter dem Vorwand. eine Wasseruhr reparieren zu wollen, hatte sich der Unbekannte Zutritt zu der Wohnung der Seniorin verschafft. Vermutlich ein zweiter Täter entwendete dann das Bargeld und den Schmuck. Foto: Aloys Schulte/Archiv

Aschendorf. Ein Unbekannter, der sich als Mitarbeiter des Wasserwerkes ausgab, hat in Aschendorf eine Seniorin bestohlen. Der Vorfall ereignete sich am Dienstagnachmittag in einer Wohnung in der Poststraße. Einen ähnlichen Fall hat es zu Wochenbeginn in Leer gegeben.

Der bisher unbekannte Täter war gegen 16.30 Uhr bei der Frau erschienen und spiegelte der Seniorin vor, den Wasserdruck prüfen zu wollen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Als sich der Täter und das Opfer im Bad aufhielten, betrat vermutlich eine zweite Person die Wohnung und entwendete Schmuck und Bargeld. Zur Höhe des entwendeten Diebesgutes konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Der Täter wird von den Ermittlern wie folgt beschrieben: Etwa 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß und von korpulenter Statur. Er hatte dunkle Augen, dunkles Haar und war mit einem dunkelblauen Parka bekleidet.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Papenburg unter der Rufnummer 04961/9260 in Verbindung zu setzen.

Ähnlicher Vorfall in Leer

Auch in der Stadt Leer ist es in dieser Woche zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Am Montag gegen 14.15 Uhr erschien ein Mann an der Tür eines Hauses in der Wagnerstraße und gab vor, dass es einen Wasserrohrbruch in der Nachbarschaft gegeben hatte. Aus diesem Grund sollten die Wasserleitungen kontrolliert werden. Die Hausbewohnerin ließ den Mann hinein. Unter einem Vorwand des Mannes hielt sich die Frau kurzzeitig im Keller auf. In der Zeit durchsuchte der Unbekannte die Wohnung und verließ anschließend das Haus. Ob der Täter Beute machen konnte, ist noch unklar. Die Frau beschrieb den Mann wie folgt: 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, dunkelblonde, kurze Haare.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN