Ersthelfer und Augenzeuge in Bremen Überfall auf AfD-Politiker: Jetzt spricht der Handwerker aus Papenburg

Mit diesem Fahrzeug war Mohammed Houri (links) für seinen Firmenchef Heinz Kauscher in Bremen im Einsatz, als sich der Angriff auf den AfD-Politiker Frank Magnit ereignete. Houri war als erster bei dem schwer verletzten 66-Jährigen. Foto: Daniel Gonzalez-TepperMit diesem Fahrzeug war Mohammed Houri (links) für seinen Firmenchef Heinz Kauscher in Bremen im Einsatz, als sich der Angriff auf den AfD-Politiker Frank Magnit ereignete. Houri war als erster bei dem schwer verletzten 66-Jährigen. Foto: Daniel Gonzalez-Tepper
Daniel Gonzalez-Tepper

Papenburg. Zwei Handwerker der Firma Kauscher aus Papenburg haben den Angriff auf den Bremer AfD-Politiker Frank Magnitz beobachtet und waren Ersthelfer. Interviewanfragen lehnten sie bisher ab. Mit unserer Redaktion sprach nun einer von ihnen über den Vorfall – insbesondere auch deshalb, um mit einigen falschen Behauptungen in dem Fall aufzuräumen.

Mohammed Houri hat einen ziemlich festen Händedruck, die kräftigen Oberarme und das breite Kreuz sind unter dem grauen Pullover und der Latzhose nicht zu übersehen. Ordentlich zupacken musste der 54 Jahre alte Rohrschlosser und Heizungsbaue

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN