Initiative "#wirsindmehr" Konzert gegen Rechtspopulismus im Februar in Papenburg

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Treten zum Abschluss des Abends als Höhepunkt auf: Civil Courage. Foto: Heike Huntemann/ArchivTreten zum Abschluss des Abends als Höhepunkt auf: Civil Courage. Foto: Heike Huntemann/Archiv

Papenburg. Die Initiative "Papenburg leuchtet – #wirsindmehr", die Anfang November eine Demo gegen Rechtspopulismus und für und für Demokratie organisiert hatte, veranstaltet am 22. Februar 2019 ein Konzert mit fünf Bands im Kolpinghaus. Der Vorverkauf hat begonnen.

Entstanden ist die Idee zum Konzert, nachdem drei Menschen aus Papenburg – zusammen mit 65.000 anderen – am „#wirsindmehr“– Konzert am 3. September 2018 in Chemnitz teilgenommen hatten, berichtet Ralf Uchtmann, einer der Mitorganisatoren des Konzerts und Mitgrüder der Initiative „#wirsindmehr Papenburg“.

Dieses "mutmachende Ereignis" habe sie beeindruckt und sorgte für die Idee, auch in Papenburg ein Konzert für Toleranz und Vielfalt, gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und rechte Hetze zu organisieren. Dank der Unterstützung der Eventagentur Unicorn Event, die Mieter im Kolpinghaus an der Kirchstraße ist, konnte der Saal in dem Gebäude gebucht werden. 

Bands verzichten auf Gagen

"Wir verstehen unser Konzert als weiteres Zeichen von Papenburgern gegen rechte Hetze, aber auch ganz allgemein als ein Zeichen für mehr Toleranz und Vielfalt und ein menschlicheres Miteinander. Wir sind gegen die Herabwürdigung und Ausgrenzung von Menschen, egal aus welchem Grund", sagt Uchtmann. Alle Bands verzichten auf eine Gage, um das Vorhaben zu unterstützen. "Es war für sie selbstverständlich, bei einem Konzert gegen jegliche Ausgrenzung von Menschen dabei zu sein und ein Zeichen für mehr Toleranz und ein friedliches Miteinander zu setzen", berichtet der Papenburger. Einigen Bands, die ebenfalls dabei sein wollten, mussten die Veranstalter sogar absagen, weil an dem Abend es ein begrenztes Zeitkontingent gibt. "Möglicherweise wird es aber im Sommer 2019 ein zweites Konzert der Initiative „#wirsindmehr Papenburg“ geben, auf dem dann auch diese Bands auftreten können", kündigte Uchtmann an.

(Weiterlesen: 1000 Teilnehmer setzen in Papenburg Zeichen gegen Rechts)

Rund 1000 Teilnehmer hatten am 5. November 2018 in Papenburg ein Zeichen gegen Rechtspopulismus gesetzt. Foto: Arnold Lind/Archiv

Den Auftakt macht die Band „Bloodred Traces“ aus Ostfriesland, deren Musikrichtung die Band "Modern Metal / Metalcore“ nennt. Es folgt „Psycho Foo“ aus Papenburg (Hard-Rock) und „Westwärts“ aus Cloppenburg (deutschsprachige Rockmusik). Zum Abschluss des Abends folgen als Höhepunkte die Bands „Civil Courage“ aus Lähden (Punkrock), die 2017 ihr 25-jähriges Bandjubiläum gefeiert hat, und „Landmaschine“ (Rock’n’Roll).

Karten ab 7 Euro

Einlass am 22. Februar 2019 ist ab 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf für 7 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen und für 10 Euro an der Abendkasse. Eventuelle Überschüsse, die durch das Konzert eingenommen werden, werden einer gemeinnützigen Einrichtung in Papenburg gespendet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN