Veranstalter hoffen auf besseres Wetter Eislauffläche und Weihnachtsmarkt in Papenburg eröffnet

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Freuten sich über die erste Feuerzangenbowle des diesjährigen Weihnachtsmarktes an Meyers Mühle (von links): Albert Schneider, Erika Simbeck, Ludwig Momann, Rolf Abrams und Hermann Nehe von Papenburger Rotary Club. Foto: Christoph AssiesFreuten sich über die erste Feuerzangenbowle des diesjährigen Weihnachtsmarktes an Meyers Mühle (von links): Albert Schneider, Erika Simbeck, Ludwig Momann, Rolf Abrams und Hermann Nehe von Papenburger Rotary Club. Foto: Christoph Assies

Papenburg. Die Vorteile der im Vergleich zum Vorjahr vergrößerten Eislauffläche in Papenburg wurden bei der Eröffnung sofort deutlich. Das Zelt bietet Schutz vor Regen. Die Organisatoren des Weihnachtsmarktes an Meyers Mühle hoffen auf besseres Wetter.

Nachdem der Geschäftsführer der Papenburg Marketing GmbH (PMG), Kai Nehe, gemeinsam mit Sponsoren und dem Überraschungsgast für Kinder, dem „Krümelmonster“ aus der Sesamstraße die Eislauffläche am Hauptkanal freigegeben hatte, gingen auch schon die ersten Kinder auf die rund 200 Quadratmeter Kunststoff, auf der mit speziell geschliffenen Schlittschuhen gefahren werden kann. Bis Sonntag, 23. Dezember, können Besucher täglich von 14 Uhr bis 20 Uhr die Eislauffläche nutzen.  

Mit Überraschungsgast „Krümelmonster“ eröffneten Organistoren und Sponsoren die Eislauffläche. Foto: Christoph Assies


Realisiert wurde die Eislauffläche mit Sponsorengeldern aus der Papenburger Wirtschaft. „Nachdem das Angebot schon im vergangenen Jahr gut angenommen wurde, freuen wir uns, den Papenburgern in diesem Jahr eine noch größere Fläche bieten zu können“, so Nehe.

Die Eislauffläche in Papenburg ist in diesem Jahr rund 200 Quadratmeter groß und überdacht. Foto: Christoph Assies


Mit dem „Christmas Blues“ von Musiker Victor Stanley wurde gegen 16 Uhr der Weihnachtsmarkt an Meyers Mühle eröffnet. Vom gleichnamigen Verein ist der Markt bereits zum zwölften Mal organisiert worden und hat an diesem und am dritten Adventswochenende jeweils von Freitag bis Sonntag geöffnet.

Einnahmen aus dem Verkauf von Feuerzangenbowle, Glühwein und Bratwürsten werden für soziale Zwecke gespendet.

Mitorganisator Hermann Nehe vom Papenburger Rotary Club, der mit seinen Mitstreitern die Feuerzangenbowle entzündete, hoffte im Gespräch mit unserer Redaktion angesichts des Regens ebenfalls auf beständigeres Wetter.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN