Besuch der Berufsfachschule Oberschüler schnuppern in Altenpflegeberuf

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Einen Aktionstag an der Altenpflegeschule haben die Schüler der Heinrich-von-Kleist-Schule verbracht. Foto: Jürgen KotheEinen Aktionstag an der Altenpflegeschule haben die Schüler der Heinrich-von-Kleist-Schule verbracht. Foto: Jürgen Kothe

Papenburg. Im Rahmen eines Aktionstages haben 18 Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse der Heinrich-von-Kleist-Schule die Berufsfachschule Altenpflege am Marien-Hospital besucht.

Innerhalb eines fünfstündigen Schulungsprogramms erhielten die Oberschüler von Pflegeschülern Einblicke in den Altenpflegeberuf. Auf der Grundlage des selbst organisierten Lernens wurden Themen aus der Hygiene, Mobilisation, Sozialpflege und Ernährung in Lernstationen praxisnah präsentiert, wie Jürgen Kothe, Leiter der Berufsfachschule, mitteilt.

Vorbereitung auf Praktikum

So sollten die Oberschüler auf ein mögliches Praktikum vorbereitet werden. Im Fokus standen Fragen nach der Kleidung, die die zu Pflegenden tragen und wie diese zu pflegen ist, oder auch die rückenschonende Lagerung der Personen. Auch die Gesundheitsförderung stand auf dem Programm, wie etwa der Nährwert von verschiedenen Speisen.

Alterssimulation beeindruckt

Sichtlich beeindruckt waren die Teilnehmer von der Erfahrung, sich im Rollstuhl fortzubewegen und Hindernisse zu überwinden. Auch eine Alterssimulation stand an: Dabei wurde etwa das Sehfeld durch präparierte Brillen eingeschränkt. Die Schüler erhielten dann kleine Aufgaben, sie mussten einen Geldbetrag zusammenstellen. Sie merkten laut Kothe dann schnell, dass sie jetzt besser verstehen, warum ältere Menschen an der Supermarktkasse etwas länger für das Bezahlen benötigen.

Schüler bewerten „Lehrer“

Die Kompetenzförderung war somit ein weiteres Ziel des Berufsorientierungstages, so Kothe. In der anschließenden Evaluation konnten die Schüler ihre „Lehrer der Altenpflegeschule“ bewerten. „Das Ergebnis kann sich sehen lassen“, meint Kothe. Der Aktionstag sei „eine Win-Win-Situation für beide Schulformen, die Schule machen sollte“, so der Schulleiter. Junge Leute müssten verstärkt für den Pflegeberuf begeistert werden.

Nachwuchssuche schwierig

Laut Kothe sie es im Dienstleistungsbereich Pflege immer schwieriger, Nachwuchskräfte zu gewinnen. Der aufgrund der zunehmenden Anzahl Pflegebedürftiger in Deutschland bestehende Fachkräftemangel werde sich noch weiter verschärfen. Gleichzeitig litten Pflegeberufe immer noch unter einem schlechten Image, wodurch das Interesse an diesem Berufsfeld bei jungen Menschen erkennbar nachlasse. Die Situation spitze sich vor dem Hintergrund geburtenschwacher Jahrgänge noch weiter zu, so der Schulleiter.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN