Stadt muss Uferbereiche sanieren Dürre-Sommer macht sich im Stadtpark in Papenburg bemerkbar

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Weil die Böschung der Wasserfläche im Stadtpark Papenburg wegen des trockenen Sommers abgerutscht war, musste sie saniert werden. Foto: Daniel Gonzalez-TepperWeil die Böschung der Wasserfläche im Stadtpark Papenburg wegen des trockenen Sommers abgerutscht war, musste sie saniert werden. Foto: Daniel Gonzalez-Tepper

Papenburg. Der Dürre-Sommer macht sich derzeit im Stadtpark in Papenburg bemerkbar. Die Stadt muss die Uferbereiche des Weihers sanieren, weil sie durch die Trockenheit abgesackt waren. Derweil laufen die Vorbereitungen für die Blumenschau 2019 intensiv weiter.

"Aufgrund des trockenen Sommers sind auch im Bereich der Wasserflächen im Stadtpark die Wasserstände stark gesunken. Dies hat dazu geführt, dass an einzelnen Stellen die Böschungen abgebrochen und verrutscht sind", teilte Karin Evering, Sprecherin der Stadt Papenburg, auf Anfrage mit.

Weil die Böschung der Wasserfläche im Stadtpark Papenburg wegen des trockenen Sommers abgerutscht war, musste sie saniert werden. Foto: Daniel Gonzalez-Tepper


In den vergangenen Tagen haben nach Angaben der Sprecherin Mitarbeiter des Bauhofes die Böschungen im Bereich der Wasserflächen im Stadtpark partiell wieder stabilisiert und begradigt. Die Arbeiten haben "im Zuge der Unterhaltung" des Parks stattgefunden und laufen weiter. Sichtbar erneuert wurden größere Bereiche der großen Wasserfläche am Haupteingang zur Straße Am Stadtpark und an der Wasserfläche zum Hotel Kedi hin. Bisher keine Arbeiten sichtbar sind an der Wasserfläche in der Mitte des Areals.

Foto: Daniel Gonzalez-Tepper


Kleines Segelboot und Minibühne für Blumenschau

Derweil laufen die Vorbereitungen für die Blumenschau weiter. Am Weg, der vom "Jameson's Pub" in den Park führt, ist ein kleines weißes Segelboot, die "MS Papenburg", aufgestellt worden. Auf dem Segel macht das Boot Werbung für die Blumenschau, die vor allem vom 17. Juli bis zum 4. August im Stadtpark stattfindet. Um das Boot herum gibt es eine angedeutete Wasserfläche, einen Bereich mit Sand, braunen Steinen und einer Abgrenzung mit Seilen und Holzpfosten. 

Die Vorbereitungen für die Blumenschau im Stadtpark 2019 schreiten weiter voran. Foto: Daniel Gonzalez-Tepper


Das Boot selbst hat die Stadt Papenburg nach eigenen Angaben von der Samtgemeinde Sögel geschenkt bekommen. Es lag dann als ,MS Sögel‘ im Sommer der Landesgartenschau am Ortsausgang in Richtung Papenburg.  

In der Mitte des Parks wurde eine kleine Holzbühne aufgebaut, auf die zwei Stufen führen und die seitlich von einem Holzzaun flankiert wird.

Die Vorbereitungen für die Blumenschau im Stadtpark 2019 schreiten weiter voran. Foto: Daniel Gonzalez-Tepper



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN