„Augenzwinkern“ spielt Frisch-Drama Theatergruppe führt „Andorra“ in Papenburg auf

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Nach Auffassung der Laienspielschar hat das Theaterstück nach dem Drama von Frisch nichts an Aktualität eingebüßt. Foto: Theatergruppe AugenzwinkernNach Auffassung der Laienspielschar hat das Theaterstück nach dem Drama von Frisch nichts an Aktualität eingebüßt. Foto: Theatergruppe Augenzwinkern

pm/gs Papenburg/Leer Die Theatergruppe Augenzwinkern aus Leer, Papenburg und Umgebung bringt den Max-Frisch-Klassiker „Andorra“ auf die Bühne.

Der Aufführungsreigen beginnt am Samstag, 17. November 2018, im Kulturspeicher Leer (19.30 Uhr). Außerdem ist das Stück am Freitag, 23. November 2018, ab 19.30 Uhr in der Papenburger Stadthalle Forum Alte Werft zu sehen. Ein drittes Mal aufgeführt wird es am Samstag, 24. November 2018, ebenfalls ab 19.30 Uhr im Fehntjer Forum in Rhauderfehn.

Der Eintritt kostet jeweils 10 Euro. Karten gibt es bei Regisseurin Gertrud Auge, Telefon 04 91/92 93 38 sowie bei Papenburg Kultur, 0 49 61/8 23 07.

Nach Auffassung der Laienspielschar hat das Theaterstück nach dem Drama von Frisch nichts an Aktualität eingebüßt. 1961 wurde es am Schauspielhaus Zürich uraufgeführt.

Das Drama spielt auf dem Dorfplatz eines fiktiven Andorra. Dort wurde der 20-jährige Andri bisher vom Lehrer und Wohltäter Can als jüdisches Findelkind und als Opfer eines Pogroms ausgegeben. Tatsächlich ist Andri jedoch das nichteheliche Kind des Lehrers. Als der Fremdenhass im Lande wächst, ist es zu spät, um die wahre Herkunft des Jungen aufzuklären. Die Bewohner des Modellstaates Andorra sind nicht bereit, ihre antisemitischen Klischees aufzugeben. Und auch Andri beharrt auf seiner jüdischen Identität. So nimmt die Handlung einen unheilvollen Verlauf..


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN