Bis zum 19. Oktober Emsländischer Jugendförderpreis 2018: Bewerbungsfrist läuft

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Kreisjugendring Emsland ruft zu Bewerbungen für den Jugendförderpreis 2018 auf. Foto: Kreisjugendring/ArchivDer Kreisjugendring Emsland ruft zu Bewerbungen für den Jugendförderpreis 2018 auf. Foto: Kreisjugendring/Archiv

Papenburg. Zum 23. Mal soll im November 2018 der Jugendförderpreis des Kreisjugendrings (KJR) Emsland an Gruppen, Verbände, Initiativen oder Einzelpersonen verliehen werden, die vorbildliche oder beispielgebende Arbeit in der ehrenamtlichen Kinder- und Jugendarbeit geleistet haben. Die Auszeichnung erfolgt in Kooperation mit dem Landkreis Emsland.

Der Preis ist nach Angaben des KJR in diesem Jahr mit insgesamt 1550 Euro dotiert, wobei 750 Euro auf den ersten Sieger entfallen. Der zweite und dritte Preisträger erhalten 500 Euro beziehungsweise 300 Euro. Bei den Vorschlägen kann es sich um große Events handeln, aber auch einmalige Aktionen und/oder Jugend- beziehungsweise Kindergruppen, die sich kontinuierlich engagieren, können vorgeschlagen werden.

Verliehen wird der Preis am Freitag, 16. November 2018, ab 19 Uhr im Gymnasium Marianum in Meppen. Die ersten drei Preisträger werden erstmalig jeweils zur Hälfte durch eine Jury und durch das Publikum gewählt. Der Förderkommission gehören Mitglieder des Jugendhilfeausschusses und Mitglieder des Kreisjugendrings Emsland an.

Seit der ersten Preisverleihung im Jahr 1996 sind beim Kreisjugendring exakt 715 Vorschläge eingereicht und 69 Preisträger ausgezeichnet worden. Im vergangenen Jahr gewann die Projektgruppe „Kaffeeklatsch 2.0“, die zur Landtagswahl 2017 Direktkandidaten interviewte und die Videos in sozialen Medien veröffentlicht hatte.

Vorschläge können bis Freitag, 19. Oktober 2018, beim Kreisjugendring Emsland, Kirchstr. 16, 26871 Papenburg, E-Mail: info@kreisjugendring-emsland.de, eingereicht werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN