Gütesiegel von Olympia-Sportbund TuS Aschendorf für Gesundheitssport ausgezeichnet

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Über die Auszeichnung freuen sich Achim Schmidt (l., TuS-Vorstandsmitglied und Sportmediziner), Irmgard Klumpe und TuS-Vorsitzender Reinhold Korte. Foto: TuS AschendorfÜber die Auszeichnung freuen sich Achim Schmidt (l., TuS-Vorstandsmitglied und Sportmediziner), Irmgard Klumpe und TuS-Vorsitzender Reinhold Korte. Foto: TuS Aschendorf

Aschendorf. Der TuS Aschendorf ist vom Deutschen Olympischen Sportbund mit dem Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“ ausgezeichnet worden. Es gilt bis Juni 2021.

Wie der Verein mitteilt, macht er seinen Mitgliedern außer klassischen Sportarten auch im Gesundheitssport ein spezielles Angebot. In Zusammenarbeit mit der Bundesärztekammer hat der DOSB mit seinen Mitgliedsorganisationen die Dachmarke „Sport pro Gesundheit“ entwickelt. Damit werden bundesweit gesundheitsorientierte Angebote in Sportvereinen ausgezeichnet, um damit flächendeckend Prävention und Bewegungsförderung der Bevölkerung zu unterstützen. Wie es in der TuS-Mitteilung weiter heißt, erfüllen die Gesundheitssportangebote strenge Qualitätsanforderungen. Nur speziell dafür ausgebildete Übungsleiter dürften unter dem Siegel die Angebote unterrichten. Beim TuS hat Irmgard Klumpe diese Qualifikation erworben.

Für seine besondere Qualität wurde der Kurs „Präventives Ganzkörpertraining durch Haltung und Bewegung“ ausgezeichnet. Er beginnt am Montag, 15. Oktober 2018, und umfasst zehn Termine (montags von 10.30 bis 11.30 Uhr in der Sporthalle der Heinrich-Middendorf-Oberschule).

Der TuS weist darauf hin, dass der Kurs von vielen Krankenkassen finanziell bezuschusst werde. Auch Nichtmitglieder dürften teilnehmen.

Weitere Infos und Anmeldung: lrmgard Klumpe (Telefon 0 59 51/95 70 50), Achim Schmidt ( vorstand@tus-aschendorf.de).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN