Neue Statistik veröffentlicht Emsländer steigern Einkünfte auf über 5 Milliarden Euro

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Statistikämter haben jetzt Zahlen aus dem Steuerjahr 2014 vekannt gegeben. Die Verzögerung ergibt sich aus der Tatsache, dass Steuerpflichtige bis zu drei Jahre Zeit haben, ihre Steuererklärung beim Finanzamt abzugeben. Symbolfoto: Oliver Berg/dpaDie Statistikämter haben jetzt Zahlen aus dem Steuerjahr 2014 vekannt gegeben. Die Verzögerung ergibt sich aus der Tatsache, dass Steuerpflichtige bis zu drei Jahre Zeit haben, ihre Steuererklärung beim Finanzamt abzugeben. Symbolfoto: Oliver Berg/dpa

Papenburg/Meppen. Im Landkreis Emsland haben im Jahr 2014 insgesamt 147.104 Erwerbstätige Einkünfte von 5,182 Milliarden Euro erzielt. Das geht aus einer aktuellen Statistik hervor.

Ehegatten, die gemeinsam zur Einkommensteuer veranlagt wurden, zählen der Statistik zufolge als ein Steuerpflichtiger. Aus diesen Einkünften sind 803 Millionen Euro Lohn- und Einkommenssteuer gezahlt worden, heißt es weiter. Bezogen auf einen Erwerbstätigen ergibt sich damit ein durchschnittliches Jahreseinkommen von 35.228 Euro brutto. Die Statistik wird deshalb erst mit Verzögerung veröffentlicht, weil Steuerpflichtige für ihre Steuererklärung bis zu drei Jahre Zeit haben.

Die meisten Emsländer, nämlich 23.949, verdienten 2014 zwischen 50.000 und 125.000 Euro brutto, bei 23.599 lag der Bruttojahreslohn zwischen 35.000 und 50.000 Euro. 3581 Lohn- und Einkommensteuerpflichtige verdienten mehr als 125.000 Euro. Der überwiegende Teil, nämlich 95.975 Personen, verdienten weniger als 35.000 Euro brutto.

Im Jahr 2013 lagen die Gesamteinkünfte der Emsländer noch unter der Fünf-Milliarden-Marke, sie betrugen exakt 4,931 Milliarden Euro, also 251 Millionen Euro weniger. Allerdings gab es in diesem Jahr laut Statistik auch weniger Erwerbstätige, die Steuern bezahlt haben. 2013 gab es nämlich 145.376 Lohn- und Einkommenssteuerpflichtige, also ein Zuwachs innerhalb von zwölf Monaten von 1728 Erwerbstätige. Bezogen auf das Bruttojahreseinkommen ergab sich 2013 ein Wert von 33.927 Euro.

Steuereinnahmen fast verdoppelt

Blickt man zehn Jahre zurück, verdeutlicht sich, welchen wirtschaftlichen Sprung das Emsland gemacht hat. Im Jahr 2004 summierten sich die Einkünfte von damals 118.467 Personen, die Lohn- und Einkommenssteuer gezahlt haben, auf insgesamt „nur“ 3,332 Milliarden Euro, also 1,85 Milliarden Euro Bruttoeinkommen weniger. Die Summe entspricht einem durchschnittlichen Jahresverdienst von Steuern von 28.130 Euro. Die Einnahmen aus der Lohn- und Einkommenssteuer summierten sich auf 483 Millionen Euro, sie haben sich demnach, bezogen auf die Summe von 803 Millionen Euro im Jahr 2014, innerhalb von zehn Jahren fast verdoppelt.

Weitere zehn Jahre zurück lag die Zahl der Lohn- und Einkommenssteuerpflichtigen bei 92.615, die insgesamt 2,589 Milliarden Einkünfte erzielten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN