Verlosung mit 60 Preisen Papenburger Viehmarkt soll im kommenden Jahr erneuert werden

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Gewinner der Hauptpreise der Papenburger Viehmarkts-Verlosung mit Losfee Mia Lohmüller (2. von rechts), "Gerd Bliede" alias Lukas Kampeling (4. von rechts) und den "Schellenweibern". Foto: Mirco MoormannDie Gewinner der Hauptpreise der Papenburger Viehmarkts-Verlosung mit Losfee Mia Lohmüller (2. von rechts), "Gerd Bliede" alias Lukas Kampeling (4. von rechts) und den "Schellenweibern". Foto: Mirco Moormann

Papenburg. Der letzte Tag des Papenburger Augustmarktes ist am Dienstagmorgen mit dem Viehmarkt eingeläutet worden. Knapp 60 Preise wurden bei der traditionellen Verlosung verteilt.

Den Hauptpreis, ein Fahrrad, gewann Heike Bochnig aus Papenburg. Insgesamt knapp 60 Preise von heimischen Sponsoren wurden von "Gerd Bliede" alias Lukas Kampeling und den "Schellenweibern" des Papenburger Carnevals-Vereins (PCV) unter den mehreren Hundert Besuchern verteilt. Insgesamt waren zuvor 2500 Lose verkauft worden. Die "Schellenweiber" sind seit drei Jahren für die Verlosung verantwortlich. 

Hauptperson auf der Bühne war aber Mia Lohmüller aus Aschendorf, die als Losfee die Nummern aus der großen Trommel zog und so die Gewinne verteilte. Neben dem Fahrrad, das an die Sieger-Nummer 0885 ging, gab es als weitere Hauptpreise einen Gutschein für ein Spanferkel, eine Bügelstation, einen Fernseher und einen Tablet-Computer. 

Tiere gab es auf dem Viehmarkt allerdings nur wenige zu sehen. Zwei Ponys, zwei Kaninchen, vier Tauben und ein Schaf wurden von einem Händler angeboten. Dies läge laut Kampeling an einem parallel stattfindenden Viehmarkt in Bruchhausen-Vilsen. So sei in diesem Jahr nur "eine knappe Besetzung" vorzufinden.

Generell soll der Viehmarkt im kommenden Jahr neu aufgestellt werden. Kampeling kündigte "große Überraschungen" an. In Zusammenarbeit mit der Papenburg Marketing GmbH (PMG) und auch der Wirtschaftsförderung der Stadt soll der Markt ganz neu aufgezogen und "aufgepeppt" werden. Im Herbst soll es erste Gespräche hierzu geben, so Kampeling. 



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN