51-Jähriger seit Dezember in Haft Prozess gegen Drogendealer vom Hümmling beginnt

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bei der Durchsuchung im Dezember wurde auch ein Motorrad beschlagnahmt. Foto: Archiv/NWMBei der Durchsuchung im Dezember wurde auch ein Motorrad beschlagnahmt. Foto: Archiv/NWM

Papenburg. Am Mittwoch der kommenden Woche, 5. September, beginnt am Landgericht in Osnabrück der Prozess gegen einen Drogendealer vom Hümmling.

Wie das Gericht mitteilt, muss sich ein 51-jähriger Angeklagter vom Hümmling wegen des Verdachts des bandenmäßigen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln verantworten. An insgesamt 31 Verhandlungstagen soll geklärt werden, ob der Angeklagte als Kopf einer Bande mit Drogen im Wert von mehr als fünf Millionen Euro Handel getrieben hat. 

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, sich in der Zeit von Februar bis Dezember 2017 als Kopf einer Bande durch den Handel und den Schmuggel mit großen Mengen Kokain und Cannabis eine nicht unerhebliche Einnahmequelle verschafft zu haben. Er soll dabei weitere Bandenmitglieder als Bunkerhalter, Drogen- und Geldkuriere und Geldwäscher eingesetzt haben, um seine eigene Tatbeteiligung und die aus den Drogengeschäften erzielten Gewinne zu verschleiern.

Unter anderem soll der Angeklagte Ende Februar/Anfang März 2017 von einem unbekannten Lieferanten mindestens 48 Kilogramm Kokain aus Kolumbien im Wert von 1,3 Millionen Euro für den Weiterverkauf in Deutschland gekauft haben. Zwei von dem Angeklagten eingesetzte Mittäter sollen den Auftrag gehabt haben, die Drogen für den Angeklagten aus einem Schiffscontainer in Rotterdam zu bergen und ins nördliche Emsland weiter zu transportieren.

Am 29. November 2017 soll er 150 Kilogramm Kokain aus Kolumbien an einen unbekannten Abnehmer verkauft haben. Aus diesem Drogengeschäft soll er einen Erlös von 3,75 Millionen Euro erzielt haben. Bei einer Durchsuchung von mehreren Wohnungen wurden Luxusuhren und Schmuck im Wert von etwa 100.000 Euro, ein Sportflugzeug, eine Harley Davidson und ein Quad sichergestellt. 

Bereits seit Februar 2016 waren die Spezialfahnder dem Geschäftsmann und den anderen Beschuldigten auf der Spur. Ermittelt wurden unter anderem auch in Hamburg und Rheinland-Pfalz. Im Zuge der Durchsuchungen im Dezember wurden mehr als 3,5 Kilo Kokain beschlagnahmt. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN