Sechs Diashows der VHS „Bilder der Erde“ im Kino Papenburg

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Diashow „Australien - zwischen den Meeren“ führt auch in das Palm Valley, einem Tal in den MacDonnell Ranges westlich von Alice Springs im Northern Territory Australiens. Foto: Rainer ThielmannDie Diashow „Australien - zwischen den Meeren“ führt auch in das Palm Valley, einem Tal in den MacDonnell Ranges westlich von Alice Springs im Northern Territory Australiens. Foto: Rainer Thielmann

Papenburg. In der Villa Dieckhaus hat der Vorverkauf für die sechsteilige Diashow-Reihe „Bilder der Erde“ begonnen, die die Volkshochschule (VHS) Papenburg jeweils Donnerstagsabends zusammen mit den Muckli-Kinos veranstaltet.

Die Vortragsreihe startet am 18. Oktober, mit der Show „Australien - Zwischen den Meeren“ von Rainer Thielmann. Am 8. November präsentiert Reiner Kerne mit „Mein Prag - Die goldene Stadt an der Moldau“ beeindruckende Fotos der tschechischen Hauptstadt.

Reise in den äußersten Nordosten Russlands

Die dritte Show am 6. Dezember führt unter der Leitung von Ralf Schwan unter dem Titel „Kamtschatka - Der Abenteuertraum“ in den äußersten Nordosten Russlands. Mit „West Papua - Zurück in die Steinzeit?“ von und mit Ulrike und Gerd Füllgrabe gibt es am 10. Januar faszinierende Eindrücke einer weitgehend unbekannten Region und Zivilisation.

Am 14. Februar berichtet Roland Schmellenkamp in seiner Show „Mit dem Fahrrad durch Japan - Tempel, Tunnel und Toiletten“ aus dem ostasiatischen Kaiserreich. Am 14. März beschließt Holger Fritzsche mit seiner Show „Sardinien - Zu Fuß, mit Kajak, Flossen und Gleitschirm“ die Saison.

Fester Bestandteil des VHS-Programms

Die Vortragsreihe „Bilder der Erde“ hat sich seit 1998 zu einem festen Bestandteil des VHS-Programms entwickelt und verfügt mit dem Kino Papenburg über eine optimale, moderne Spielstätte, die auf sämtliche Finessen der modernen digitalen Präsentationstechnik eingestellt ist. Geboten werden hochkarätige und technisch aufwendige Diashows auf großer, brillanter Kinopräsentationsfläche. Computergesteuerte Projektion, Panoramavision und Überblendtechnik gehören ebenso zum Standard wie live gesprochene Kommentare auf hohem rhetorischem Niveau sowie der Kino-Verzehrservice am Platz.

Ab sofort ist die Abonnementkarte für alle sechs Shows zum Preis von 40 Euro in der Villa Dieckhaus erhältlich. Gegenüber sechs Einzelkarten zum Preis von je 10 Euro kann ein Drittel gespart werden. Einzelkarten sind auch am Veranstaltungstag an der Abendkasse des Kinos erhältlich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN