Landesmittel schrumpfen HÖB Papenburg mit buntem Programm trotz weniger Budget

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das neue Programm der HÖB haben (von links) Thomas Südbeck, Stefanie Book, Mechtild Möller, Corinna Rieken, Annika Knurr, Kirsten Kuhlmann, Ursula Mersmann und Christin Mohrmann vorgestellt. Foto: Mirco MoormannDas neue Programm der HÖB haben (von links) Thomas Südbeck, Stefanie Book, Mechtild Möller, Corinna Rieken, Annika Knurr, Kirsten Kuhlmann, Ursula Mersmann und Christin Mohrmann vorgestellt. Foto: Mirco Moormann

Papenburg. Die Historisch-Ökologische Bildungsstätte (HÖB) in Papenburg hat im neuen Halbjahr wieder viele neue Angebote im Programm. Enttäuscht zeigte sich Leiter Thomas Südbeck über eine vom Land zugesagte Budgeterhöhung, die nun doch nicht komme.

Wie Südbeck im Gespräch mit unserer Redaktion mitteilt, sei eine Erhöhung der Mittel um acht Prozent angekündigt worden. „Das Geld kommt nun doch nicht“, sagt Südbeck. Vor dem Hintergrund der stetig sinkenden Zuschüsse schmerze dies besonders, so der Leiter der Bildungsstätte. In den vergangenen 25 Jahren seien die Landesmittel um 20 Prozent gekürzt worden. Rechne man die Teuerungsrate dieses Zeitraums mit ein, so kämen noch einmal 33 Prozent hinzu, meint Südbeck. Heute müsse die HÖB mit 327.000 Euro an Mitteln im Jahr auskommen.

Besondere Atmosphäre

Ein gutes Angebot an Kursen und anderen Angeboten halte man trotzdem vor, zeigte sich Südbeck optimistisch. Die Stärken des Hauses lägen zudem in der besonderen Atmosphäre, dem engagierten Team und den „sensiblen Antennen für Themen in der Region“. Zusätzlich zu neuen Seminaren kämen auch neue Lernformen, die umgesetzt würden, so Südbeck.

Ein solches neues Seminar ist die Fortbildung „Handlungskompetent gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit“, die vom 21. bis 23. November unter der Leitung Südbecks stattfindet. Lehrer und pädagogische Fachkräfte werden hier qualifiziert, rechtsextreme und fremdenfeindliche Bestrebungen in Schulen und Einrichtungen zu erkennen und diesen wirksam entgegenzutreten.

Orientierung nach dem Abitur

Im Bereich „Junge Erwachsene“ bietet Mechtild Möller den Kurs „Abi - was dann?“ an. Im dreitägigen Orientierungsseminar vom 3. bis 5. Dezember gibt es neben der Berufsberatung auch Workshops und Diskussionsrunden. Das Seminar wird in Kooperation mit der Arbeitsagentur und der Uni Münster angeboten.

Im Bereich „Bildung und Erziehung“ gibt es unter den zahlreichen Angeboten ein „Netzwerktreffen Schülerfirmen“. Unter der Leitung von Annika Knurr sind Lehrer, die nachhaltige Schülerfirmen betreuen, zum Austausch eingeladen. Das Seminar am 30. Oktober richtet sich an Lehrer aus dem nördlichen Emsland, dem Kreis Cloppenburg und aus Ostfriesland. Knurr leitet auch das Projekt „Ausbildungspaten“, bei dem Schüler von Führungskräften aus Unternehmen bei der Berufsorientierung begleitet werden.

Flüchtlinge in Arbeitsmarkt integrieren

Auch das Thema Integration findet sich in zahlreichen Kursen und Angeboten wieder. Wie Stefanie Book mitteilt, gibt es wieder den Deutschkurs, Niveau C1, in dem Voraussetzungen für die Aufnahme eines Studiums geschaffen werden. Book, die zudem Integrationsmoderatorin an der HÖB ist, unterstützt in dieser Funktion regionale Unternehmen, die helfen, Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Dabei betreut sie sowohl die Firmen als auch die Flüchtlinge. Interessierte Unternehmen können sich bei der HÖB melden.

Talentschmiede geht weiter

Seit 2015 gibt es das Projekt „Talentschmiede Emsland“, das auch in diesem Jahr weitergeführt wird. Corinna Rieken leitet das Angebot für „junge Menschen in besonderen Situationen“. Angesprochen sind 18- bis 35-Jährige, die über sechs Monate einen Zugang zum Arbeitsmarkt erhalten sollen. Dabei helfen Einzelcoachings, gemeinsame Projekte oder Praktika in Kooperationsbetrieben.

Die insgesamt 70 Mitarbeiter an der HÖB bieten im Jahr etwa 200 Angebote an. Alle Kurse sind im gedruckten Programmheft dargestellt und auch im Internet unter hoeb.de einsehbar.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN