Fahrten am Samstagmorgen entfallen Ballonfestival 2018 in Papenburg hat begonnen

Von Katharina Preuth und Gerd Schade


kap/gs Papenburg. Auch wenn es zunächst lange nicht danach aussah, sind am Freitagabend die ersten Ballons aus dem Papenburger Stadtpark gestartet. Damit läuteten sie das Papenburger Ballonfestival 2018 ein. Die Fahrten am Samstagmorgen beim Gut Altenkamp in Aschendorf entfallen allerdings.

Wetterexperte Michael Noll überraschte die Ballonfahrer bei einer Lagebesprechung am späten Freitagnachmittag mit der Nachricht, dass die Bedingungen für eine „ruhige und schöne Fahrt“ gut seien. „Wir profitieren von einer dramatischen Windabnahme“, erklärte er. Einzig die Schauer können noch Probleme bereiten, aber auch hier zeigte sich Noll optimistisch, dass diese erst nach Mitternacht Ärger bereiten würden.

Die letztendliche Entscheidung, ob sie mit ihren Ballons abheben wollen oder nicht, lag indes bei den 20 anwesenden Piloten. Einzig die Startnummer vier traute den Prognosen nicht und verzichtete auf die Fahrt.

Tipps von der Deutschen Flugsicherung

Die angemeldeten Passagiere sammelten sich derweil im Innenhof beim Forum Alte Werft und lernen dort erstmals die Piloten kennen, mit denen sie in die Luft gehen würden. Später setzte sich die ganze Truppe in Richtung Stadtpark in Bewegung und hob von dort aus ab.

Zuvor gab Thomas Ullrich von der Deutschen Flugsicherung ihnen die nötigen Informationen über den hiesigen Luftraum. Besonders achten sollten sie auf den Herbrumer Segelflugplatz Alte Ems, dort sei theoretisch mit Kunstflügen zu rechnen. Außerdem könne noch, je nach Windrichtung, der Flugplatz in Leer interessant sein. Von dort würden auch am Wochenende viele Helikopter zu den Windparks fliegen. In Ahlhorn/Varrelbusch dagegen würde laut Ullrich die Bundeswehr mit Fallschirmen springen. Außerdem wies er besonders auf die vielen Windparks hin, auf die es zu achten gelte.

Rahmenprogramm mit Musik und „Candle-Light-Glühen“

Die weiteren Wetterprognosen sehen vor, dass die Fahrten am Samstagmorgen ausfallen. Dazu teilte Roland Averdung von der Papenburg Marketing (PMG) mit, dass Kartenbesitzer die Kosten entweder erstattet bekämen oder sich für eine Fahrt am Sonntag anmelden könnten. Doch sicher könne bislang noch nicht gesagt werden, ob die Piloten dann starten werden. Das sei wetterabhängig, so Averdung.

Das Ballonfestival geht am Samstag ab 15 Uhr mit einem Rahmenprogramm für die ganze Familie auf dem Ölmühlenplatz weiter. Ab 19 Uhr sorgt Livemusik am Forum Alte Werft für die Unterhaltung der Besucher. Besondere Attraktion des Abends soll, wie schon im vergangenen Jahr, das „Candle-Light-Glühen“ ab 22 Uhr auf dem Ölmühlenplatz sein, bei dem die Ballonpiloten ihre Gasbrenner im Takt der Musik eines DJs aufleuchten lassen. Im vergangenen Jahr kamen rund 2000 Besucher zu der Abendveranstaltung an der Alten Werft.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN