Sommerfest am Wochenende Bokeler Schützen investieren in neue Schießanlage

Von Christian Belling


bell Bokel. Aus manuell wird elektronisch: In eine neue Schießanlage hat der Schießverein Bokel investiert. Pünktlich zum bevorstehenden Sommerfest am Wochenende, 11. und 12. August, wurde die Anlage in Betrieb genommen und wird am Sonntag während des Glücksschießens der ersten Bewährungsprobe unterzogen.

Erst vor wenigen Tagen wurde der Aufbau der elektronischen Anlage im Schießstand abgeschlossen. „Rund 200 Arbeitsstunden haben die Mitglieder investiert, um dies in Eigenleistung zu bewältigen“, berichtet Vereinsvorsitzender Jan Connemann. Dafür bedankt er sich ebenso wie für die in einer extra einberufenen außerordentlichen Versammlung eingeholten Zustimmung für die Investition, die bei etwa 12.000 Euro lag. Die Stadt Papenburg gewährte einen Zuschuss von 4000 Euro, die verbleibenden 8000 Euro brachte der Schießverein selbst auf. „Der Austausch mit der Stadtverwaltung verlief unkompliziert und schnell. Auch dafür einen großen Dank“, teilt zweiter Schriftführer Bernd Pieper mit.

Auswertung über Schallmessung

Die alte Anlage, bei der nach Sichtung der Scheiben manuell ausgewertet werden musste, war laut Connemann 26 Jahre in Betrieb. Mit der neu erworbenen Technik erfolgt die elektronische Auswertung der Schießergebnisse über Schallmessung. Dem Schützen wird direkt auf einem Bildschirm angezeigt, welchen Ring er geschossen hat. „Die neue Schießanlage ist zwar gebraucht, aber top in Schuss und auf einem modernen Stand“, erklärt der Vorsitzende. Kalibriert und eingestellt wurde sie vor wenigen Tagen von einer Fachfirma. An zehn Ständen kann im Bokeler Schießstand mit Luftgewehr und Luftpistole geschossen werden.

Party auf dem Dorfplatz am Samstag

Von den knapp 100 Vereinsmitgliedern nehmen Connemann zufolge etwa 25 aktiv an Rundenwettkämpfen und Kreismeisterschaften teil. Die Übungsabende finden jeweils montags, mittwochs und freitags statt. Der Öffentlichkeit wird die neue Schießanlage erstmals während des Sommerfestes präsentiert. Dieses beginnt am Samstag um 20 Uhr mit einer Party auf dem Dorfplatz vor der Alten Schule am Kapellenweg in Bokel. Der Eintritt ist frei. Für musikalische Unterhaltung und kulinarische Verpflegung ist gesorgt.

Glücksschießen auf der neuen Anlage

Am Sonntag werden die Bokeler Schützen um 14.30 Uhr beim Schießstand antreten und zur Kranzniederlegung zum Kriegerehrenmal marschieren. Im Dorfgemeinschaftshaus wird im Anschluss ab 15 Uhr neben Kaffee und Tee auch selbst gebackener Kuchen angeboten. Auf dem Festplatz sorgen eine Hüpfburg, Torwandschießen und ein Kickertisch für Unterhaltung. Für Kinder stehen außerdem kleine Gewinnspiele auf dem Programm. Beim Glücksschießen auf der neuen Anlage im Schießstand gibt es Geldpreise zu gewinnen.

Außerdem werden die Vereinsmeister geehrt und eine Tanzsporteinlage von Jugendlichen geboten. Wer Interesse hat, daran teilzunehmen, kann sich am Sonntag direkt vor Ort melden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN