Noch Restkarten erhältlich Mehr als 20 Ballonteams kommen zu Papenburger Ballonfestival

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Papenburg. Von Freitag, 10. August, bis Sonntag, 12. August 2018, findet in Papenburg die dritte Auflage des Ballonfestivals statt. Erwartet werden mehr als 20 Ballonteams aus ganz Deutschland. Für zwei Starts gibt es noch Karten.

Für Ballonfahrten am Samstag- und Sonntagmorgen, die jeweils um 6 Uhr im Garten von Gut Altenkamp in Aschendorf starten, sind nach Angaben von Roland Averdung, Eventmanager der Papenburg Marketing GmbH (PMG) „noch ein paar Restkarten“ erhältlich. Zu bekommen sind sie für 175 Euro pro Person bei der PMG im Zeitspeicher, Ölmühlenweg 21.

Nach Angaben von Averdung können Zuschauer den ersten Start am Freitagabend um 18 Uhr im Stadtpark „hautnah“ erleben. Am Samstag gibt es bereits ab 15 Uhr auf dem Ölmühlenplatz ein Rahmenprogramm zum Ballonfestival. „Nachmittags sind insbesondere Familien angesprochen. Wir haben viele Attraktionen und Mitmachangebote für Kinder“, so Averdung. Darüber hinaus könnten diejenigen, die nicht mit einem Ballon in die Luft gehen, ein Gefühl für die Atmosphäre bekommen, wenn sie in einem Ballonkorb, der an einem Autokran hängen wird, in die Höhe gezogen werden.

Ab 19 Uhr sorgt Livemusik am Forum Alte Werft für die Unterhaltung der Besucher. Die Papenburger Band „Flash“ wird Akustik-, Blues- und Rockmusik spielen, ehe später die Formation „Nightspot“ Discomusik, Hits der Top-40, Funk-, Soul- und Dancemusik spielt.

Besondere Attraktion des Abends soll, wie schon im vergangenen Jahr, das „Candle-Light-Glühen“ ab 22 Uhr auf dem Ölmühlenplatz sein, bei dem die Ballonpiloten ihre Gasbrenner im Takt der Musik eines DJs aufleuchten lassen. Im vergangenen Jahr kamen rund 2000 Besucher zu der Abendveranstaltung an der Alten Werft. Das Ballonfestival soll nach Angaben der PMG künftig in einem Rhythmus von zwei Jahren in Papenburg stattfinden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN