zuletzt aktualisiert vor

31. August und 1. September in Papenburg AIDA-Open-Air und NDR-2-Festival 2018: Das müssen Sie wissen

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Papenburg. Das AIDA-Open-Air und das NDR-2-Festival 2018 an der Meyer Werft in Papenburg werfen ihre Schatten voraus. Gibt es noch Tickets? Wann werden die Besucher hineingelassen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zu den Großveranstaltungen am Freitag, 31. August 2017 und am Samstag, 1. September 2018.

Es wird das zehnte Festival dieser Art des NDR in Papenburg sein. Die Taufe der AIDAnova am Freitag mit Stargast David Guetta findet zum ersten Mal in Papenburg statt.

Festivalgelände

Das Festivalgelände befindet sich wie auch in den Vorjahren an der Rheiderlandstraße/Ecke Vellager Straße zwischen Tor 1 und dem Hafenbecken, das der Meyer-Werft gehört. Dort liegt derzeit das neueste Kreuzfahrtschiff der Meyer-Werft, die AIDAnova. Sie wird bei den beiden Musikveranstaltungen als Kulisse dienen.

Das AIDA-Open-Air

  • Wann: Das AIDA-Open-Air beginnt am Freitag, 31. August 2018 um 19 Uhr
  • Einlass: Ab 17 Uhr dürfen die Besucher auf das Gelände
  • Gibt es noch Tickets? Ja, es gibt noch Resttickets. Allerdings nur bei der Papenburg Marketing GmbH (PMG) im Zeitspeicher, Ölmühlenweg 21 in Papenburg, Telefon 04961 83960
  • Wie ist der Ablauf? Zunächst gibt es ein Vorprogramm, bei dem unter anderem DJ Hugel mit seinem Sommerhit „Bella Ciao“ zu hören sein wird. Die Taufzeremonie beginnt um 21.30 Uhr und das Konzert von David Guetta ist für 21.45 Uhr angesetzt. Die Veranstaltung endet planmäßig um 23.15 Uhr.

Das NDR-Festival

  • Wann: Das NDR-2-Papenburg-Festival beginnt am Samstag, 1. September 2018 um 15 Uhr.
  • Einlass: Ab 13.30 Uhr dürfen Besucher auf das Gelände.
  • Gibt es noch Tickets? Ja! Das NDR-2-Festival ist noch nicht ausverkauft, rund 25.000 Besucher dürfen auf das Gelände.

Weiterlesen: Infos zu den Tickets

  • Welche Künstler treten auf? Die Veranstalter, zu denen neben dem NDR und der Meyer Werft Hannover Concerts gehört, haben gebucht:
  • Nico Santos (circa um 15 Uhr, bekanntester Hit: „Rooftop“)
  • Sarah Connor (circa 15.50 Uhr, „Let’s Get Back To Bed – Boy“)
  • Wirtz (circa 17.25 Uhr, „Gib mich nicht auf“)
  • Wincent Weiss (circa 18.45 Uhr, „Feuerwerk“)
  • Luke Mockridge (circa 19.40 Uhr, Comedian)
  • Hurts (circa 20.50 Uhr, „Wonderful Life“)
  • James Blunt (circa 22.35 Uhr, „You’re Beautiful“)
  • Ende: 23.45 Uhr

Moderiert wird das Festival von Holger Ponik und Jens Mahrhold.

Weiterlesen: Mehr Infos zu den Künstlern

Rückblick: Das NDR 2-Festival 2017 in Papenburg in Bildern

Wie komme ich zum Veranstaltungsgelände?

Die Rheiderlandstraße, die entlang der Meyer-Werft und dem Festivalgelände verläuft, wird für die beiden Veranstaltungen wieder für Fahrzeuge gesperrt sein. Darauf weist Hannover Concerts hin. Der Veranstalter hat das Verkehrskonzept in den vergangenen Wochen in Zusammenarbeit mit der Stadt Papenburg, der Polizei und der Papenburg Marketing GmbH erstellt.

Die Sperrung gilt zwischen Bokeler Straße beziehungsweise dem Tor 3 der Werft und der der Kreuzung zum Gut Halte jenseits der Ems-Brücke. Wer Papenburg über die Autobahn 31 anfährt, sollte die Anschlussstelle Rhede/Aschendorf nutzen. Wer die Ausfahrt Papenburg/Weener nutzt, wird über Stapelmoor, Rhede und Aschendorf umgeleitet. Auf der Papenburger Seite erfolgt die Umleitung in Richtung A 31 ab der B 70 über Aschendorf und Rhede und dann direkt weiter zur Autobahn. Am Freitag ab 15 Uhr wird auch die Zufahrtsstraße zur Seeschleuse ab der Völlener Dorfstraße für den Kfz-Verkehr gesperrt. Die Sperrungen gelten am Freitag ab 14.30 Uhr und Samstag den ganzen Tag über und werden am Sonntag in den Morgenstunden aufgehoben.

Wo kann ich parken?

Einige Hundert Parkplätze gibt es in den angrenzenden Gewerbegebieten (Deverhafen, Deverweg, An der Alten Werft). Von dort sind es fußläufig etwa zwei Kilometer, also etwa 20 Minuten, bis zum Festivalgelände. Für Busse werden separate Stellmöglichkeiten im Industriegebiet ausgewiesen, sie werden wieder ausgeschildert sein. Bei gutem Wetter, wovon bei den derzeitigen Vorhersagen auszugehen ist, stehen auch an der Wiese an der Kreuzung Halte an der Rheiderlandstraße und in Vellage Parkplätze zur Verfügung.

Die Polizei hat im Vorfeld betont, dass die Beamten vor Ort in Zusammenarbeit mit dem eingesetzten Sicherheitsdienst die Verkehrssströme zeitweise unterbrechen werden, um den Verkehr rund um das Veranstaltungsgelände zu regeln. Es kann demnach nach dem Ende der Konzerte am Freitag und Samstag jeweils gut eine Stunde dauern, bis die Parkplätze sich entleert haben. Die Besucher, die mit dem Pkw bis direkt an das Veranstaltungsgelände fahren, müssen also mit Wartezeiten rechnen.

Shuttlebusse

Im Stadtgebiet von Papenburg gibt es drei Parkplätze, von denen Shuttlebusse zum Veranstaltungsgelände an der Meyer Werft fahren. Park-and-Ride-Flächen befinden sich auf dem Kirmes-Marktplatz am Untenende (Rathausstraße/Ecke am Stadtpark neben dem Deutschen Roten Kreuz und dem Marien-Hospital). Auch am Bahnhof an der Bahnhofstraße befinden sich Parkplätze, von denen ein Shuttlebus zur Meyer-Werft fährt. Erstmals wird auch vom Gewerbegebiet Rheder Straße in Aschendorf (Schuh Klahsen, Adresse für das Navigationsgerät: In der Emsmarsch 1, Papenburg-Aschendorf) ein Shuttlebus zur Meyer-Werft fahren. Die Busse pendeln am Freitag, 31. August, ab 15.30 Uhr zur Meyer Werft. Die Rückfahrten beginnen um 22 Uhr. Am Samstag, 1. September, beginnen die Transfers bereits um 12 Uhr, die Rückfahrten zu den Ausgangspunkten starten ab 21.30 Uhr.

Der Fahrpreis beträgt an beiden Veranstaltungstagen drei Euro für die Hin- und Rückfahrt.

Weiterlesen: Infos zur Anreise und den Parkmöglichkeiten

Wo kann ich mein Wohnmobil abstellen?

Für Wohnmobilisten werden wieder ausreichend Flächen im Bereich der Straße „An der Alten Werft“ sowie auf den Stellflächen beim Campingplatz Poggenpoel (Straße Zum Poggenpoel) zur Verfügung stehen. Die Stadt Papenburg weist darauf hin, dass im Bereich der Werft und auf dem Kirmes-Marktplatz am Untenende keine Wohnmobile abgestellt werden dürfen. Wohnwagengespanne müssen Flächen beim Campingplatz Poggenpoel in Papenburg oder beim Freizeitpark in Ihrhove (Deichstraße 7a, Westoverledingen) nutzen. Ratsam ist, nach Möglichkeit mit dem Fahrrad zu der Veranstaltung zu fahren.

(Rückblick: Der Liveticker zum NDR-2-Festival 2017 zum Nachlesen)

Was ist auf dem Veranstaltungsgelände erlaubt, was verboten?

Die Veranstalter kündigen wieder intensive Taschen- und Körperkontrollen an, sodass Besucher ausreichend Zeit mitbringen sollten. Gästen wird empfohlen, auf große Taschen, Handtaschen und Rucksäcke (bis maximal DIN A3 Format) zu verzichten. In den mitgenommenen Taschen sollte nur das nötigste drin sein, zum Beispiel Handy, Schlüssel, Portemonnaie und so weiter.

Mitgebracht werden dürfen ausschließlich alkoholfreie Getränke in Karton-Verpackungen bis zu 0,3 Liter pro Person bzw. Rucksack/Tasche (die maximal Din A3-Größe haben darf). Vor Ort gibt es ein ausreichendes Angebot an Speisen. Die Mitnahme eines kleinen Snacks, zum Beispiel Müsliriegel, ist erlaubt.

Verboten sind Regenschirme (der Veranstalter empfiehlt Regenjacken und -capes), Video- und GoPro-Kameras und Selfie-Sticks, professionelle Digitalkameras, die beispielsweise freie Belichtungszeit-, Blenden-, Blitzstärken-, Farbabgleichssteuerung bieten, Zoomobjektive, Tonrekorder aller Art, Glas, Dosen, Plastikkanister, Sprühfarbe, Waffen aller Art, Pyrotechnik, Laserpointer, Stöcke oder Stangen für Banner, Klappstühle und Campinghocker sowie Tiere. Aus Sicherheitsgründen untersagt sind zudem Fahrräder, Helme, Kinderwagen, Nietengürtel, Ketten an Brieftaschen und Skateboards.

Wie wird das Wetter?

„Es wird keinen Dauerregen geben, weder am Freitag, noch am Samstag“, sagt Kristina Krone, Meteorologin für Norddeutschland des DWD mit Sitz in Hamburg. Am Freitagnachmittag und -abend sei es locker bewölkt, ab und zu werde sich die Sonne blicken lassen. Auf einige wenige kurze Schauer sollten sich die Besucher der AIDA-Taufe und des David-Guetta-Konzert aber vorbereiten, meint Krone. Die Temperaturen erreichen am Nachmittag etwa 19 Grad und sinken am Abend auf (allerdings immer noch angenehme) 16 Grad. 

Der Samstag werde dann noch freundlicher als der Freitag, die Sonne werde sich regelmäßig zeigen und nur zeitweise von lockeren Wolkenfeldern verdeckt. Die Wahrscheinlichkeit von Niederschlägen sei, so Krone, sowohl am Nachmittag als auch am Abend sehr gering. Die Temperaturen bewegen sich um die 20-Grad-Marke. Der Wind weht an beiden Tagen schwach aus nordwestlicher Richtung.

Im vergangenen Jahr hatte es insbesondere beim Udo-Lindenberg-Konzert am Freitag heftig geregnet. Der Samstag war dann wechselhaft, aber weitgehend trocken.

(Rückblick: Papenburg rockt 45.000 Menschen an zwei Tagen)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN