zuletzt aktualisiert vor

Astronomie-Freunde laden ein Totale Mondfinsternis im Juli 2018 in Papenburg beobachten

Die verschiedenen Phasen einer Mondfinsternis im September 2015 über München zeigt diese Bildkombination (von links oben nach rechts unten). Foto: Sven Hoppe/dpaDie verschiedenen Phasen einer Mondfinsternis im September 2015 über München zeigt diese Bildkombination (von links oben nach rechts unten). Foto: Sven Hoppe/dpa

pm/AFP/dpa Papenburg. Hobbyastronomen in Papenburg laden zum Beobachten der totalen Mondfinsternis am Freitag, 27. Juli 2018, ein.

Die Sternwarte Papenburg (Bethlehem rechts 51b) öffnet zu diesem Anlass ab 21 Uhr und bietet die Möglichkeit, die Mondfinsternis durch ein Zeiss-Teleskop zu verfolgen. „Begleitend zur Veranstaltung kann den Besuchern die Einrichtung gezeigt sowie der Sternenhimmel mit Notebook und Beamer digital erläutert werden“, teilt Herbert Panzer von der Sternwarte mit. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Vereins.

Ab 20.24 Uhr im Kernschatten

Auch der Astronomische Verein der Volkssternwarte Papenburg lädt Himmelsgucker ein, das seltene Naturschauspiel zu beobachten. Wie Vorsitzender Wilhelm Kossen erklärt, werden einige Mitglieder des Vereins mit ihren optischen Geräten vor dem Arkadenhaus in Papenburg stehen. Nach seinen Worten tritt der Mond um 20.24 Uhr in den Kernschatten der Erde ein. Die totale Mondfinsternis beginne um 21.30 Uhr, erreiche ihre Mitte um 22.21 Uhr und ende um 0.19 Uhr. „Man kann nur hoffen, dass das Wetter mitspielt“, so Kosse.

Weiterlesen: Wann ist die Mondfinsternis 2018 bei uns zu sehen?

Mars so nah wie selten

Nach Angaben des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln wird sich der Vollmond während der Finsternis kupferrot verfärben. Gleichzeitig wird der Mars der Erde so nah wie selten sein.

Die totale Mondfinsternis wird die längste des 21. Jahrhunderts sein. Erst am 9. Juni 2123 wird es laut DLR eine drei Minuten längere Mondfinsternis geben. Und erst an Silvester 2028 wird in Mitteleuropa wieder eine Mondfinsternis, ähnlich wie jetzt, in ihrem vollen Verlauf zu sehen sein.

Weiterlesen: Mondfinsternis 2018 in Osnabrück: Zuschauer müssen sich gedulden


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN