Landwirt hilft mit Wasser Waldbrand am Kuhweg in Papenburg

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Papenburg. Dank der tatkräftigen Unterstützung eines Landwirtes hat die Feuerwehr Papenburg am Dienstagabend einen Waldbrand am Kuhweg schnell unter Kontrolle bringen können.

Etwa 250 Quadratmeter Unterholz waren einer Mitteilung der Feuerwehr zufolge aus noch unbekannter Ursache in Brand geraten. Die Freiwillige Feuerwehr Papenburg-Obenende war um 17.40 Uhr alarmiert worden.

Weil Brandstelle sich einige hundert Meter abseits des Kuhwegs in unwegsamen Gelände befand, musste das das Löschwasser über lange Schlauchleitungen befördert werden. Offenbar brannte das Bodenfeuer schon längere Zeit unentdeckt, denn die Glut hatte sich bereits tief in den moorigen Waldboden gefressen.

Wertvolle Unterstützung erfuhr die Feuerwehr von einem Landwirt, der mit seinem Gülleanhänger etwa 10.000 Liter Wasser zur Einsatzstelle transportierte, lobte ein Sprecher. Das Feuer konnte somit schnell unter Kontrolle gebracht werden. Nach etwa zweieinhalb Stunden war der Einsatz beendet.

Die Feuerwehr weist in diesem Zusammenhang auf die aktuell sehr trockene Vegetation hin und bittet alle Bürger um erhöhte Aufmerksamkeit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN