Elf neue Gesellen Maler und Lackierer in Papenburg losgesprochen

Von Insa Pölking

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Elf Maler und Lackierer sowie Fahrzeuglackiererinnen haben die Gesellenprüfungen bestanden. Foto: Insa PölkingElf Maler und Lackierer sowie Fahrzeuglackiererinnen haben die Gesellenprüfungen bestanden. Foto: Insa Pölking

isp Papenburg. Elf Maler und Lackierer sowie Fahrzeuglackiererinnen haben die Gesellenprüfungen bestanden. Die Maler- und Lackierer-Innung Aschendorf-Hümmling hat die Gesellen im Jugendgästehaus der Johannesburg in Papenburg feierlich losgesprochen.

„Lehrling ist jedermann, Geselle ist, wer was kann, Meister ist, wer etwas ersann“, gab Bernhard Röttgers, ehemaliger Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Aschendorf-Hümmling den elf neuen Gesellen mit auf den Weg. „Bis alle fünf Finger gerade sind, sollt ihr lernen, und das ist noch eine ganz lange Zeit. Aber jetzt ist erst einmal die Zeit, um in den Gesellenstand einzutreten.“ Röttgers wünschte den Malern, Lackierern und Fahrzeuglackieren alles gute für die Zukunft. „Arbeitet weiter an unserem Beruf und macht ihn jeden Tag etwas besser“, spornte Röttgers die jungen Erwachsenen an.

Die Ausbildung zum Maler und Lackierer bestanden haben Mirko Feldmann (Malerbetrieb Franko Engels, Ostrhauderfehn), Kurt Ilhami (externer Teilnehmer) Kai Tobias Kleymann (Malerbetrieb Klaus Gerdes, Surwold), Mika Lorenz (Johannesburg, Surwold), Nadine Oehms (Johannesburg, Surwold), Dennis Pieper (H. Pieper, Börger) und Kevin Reinders (Malerbetrieb Runde, Lathen).

Zu den Gesellinnen im Bereich Fahrzeuglackierer gehören Miriam Büter (Auto-Lackiercenter-Hackstedt, Werlte), Tina Brinker (Lack und Design von Rahden, Leer), Neele Meiners (Fahrzeuglackiererei Wilhelm Langen, Neubörger) und Marina Weers (Autolackierbetrieb Albers, Papenburg).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN