Caritas-Schwangerschaftsberatung Checkliste für werdende Eltern im nördlichen Emsland

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Einen roten Faden für organisatorische Dinge vor und nach der Geburt eines Kindes bietet der neue Flyer, den Papenburger Schülerinnen erstellt haben. Foto: Jürgen Eden/Caritasverband EmslandEinen roten Faden für organisatorische Dinge vor und nach der Geburt eines Kindes bietet der neue Flyer, den Papenburger Schülerinnen erstellt haben. Foto: Jürgen Eden/Caritasverband Emsland

Papenburg. Vor und nach der Geburt eines Kindes rücken viele organisatorische Dinge in den Mittelpunkt der Eltern. Ein neuer Flyer der Caritas-Beratungsstelle Papenburg soll Eltern dabei unterstützen alles im Blick zu behalten. Das teilte der Caritasverband Emsland mit.

Entwickelt haben den „roten Faden“ Schülerinnen des Beruflichen Gymnasiums Gesundheit und Soziales im Rahmen eines Theoprax-Projektes in Zusammenarbeit mit der Caritas-Schwangerschaftsberatung. Der neue Flyer ist als Checkliste aufgebaut und mit seinen Angaben wie ein roter Faden von der Feststellung der Schwangerschaft bis nach der Geburt.

Mehrere Monate an dem Projekt gearbeitet

„Unser Auftrag war es, einen kompakten übersichtlichen Flyer zu erstellen, der in Form einer Checkliste alle wesentlichen organisatorischen Aufgaben vor und nach der Schwangerschaft berücksichtigt“, berichtet die 18-jährige Schülerin Evelyn Ümken. Mehrere Monate haben sie und ihre Mitschülerinnen Stella Krömer, Lea Menne, Fabiana Osmanaj, Jana Schimpf und Angelika Schuldeis an dem Projekt gearbeitet.

Mit Blick auf die textlichen Inhalte recherchierten die sechs Schülerinnen zunächst im Internet und die bisher veröffentlichten Prospekte des Fachbereiches. Außerdem führten sie Gespräche mit den Sozialarbeiterinnen Margret Rohjans und Elisabeth Lembeck, die bei der Caritas in Papenburg die Schwangerenberatung durchführen. „Es hat Spaß gemacht und wenn man den Flyer nun in der Hand hält, ist man stolz darauf, dass wir ihn abschließend präsentieren konnten und nun anderen Leuten helfen kann“, so Imken.

„Sehr gelungene“ Checkliste

Sehr zufrieden mit dem Ergebnis sind auch die beiden Sozialarbeiterinnen Rohjans und Lembeck.. „Diese Checkliste ist sehr gelungen und eine echte Bereicherung für unsere Arbeit“, so Rohjans. Zu den vielen organisatorischen Dingen gehören Rohjans zufolge das Beantragen von Zuschüssen und Kindergeld, die Anmeldung des Kindes am Geburtsort aber auch die frühzeitige Benachrichtigung des Arbeitgebers.

Für Ute Grass, Lehrerin im Fach „Gesundheit und Soziales“, ist die Teilnahme am Theoprax-Projekt von großer Bedeutung. „Wir können so aus einer klassischen Unterrichtssituation heraustreten und das erlernte theoretische Wissen mit der Praxis verbinden.“. Die Schüler lernen nach ihren Worten Theoprax, anhand von realen Auftragssituationen kundenorientiert zu Arbeiten. Dazu gehörten die Kooperation durch Kommunikation, die Übernahme von Verantwortung, aber auch das wissenschaftliche Arbeiten.

Flyer liegt aus und ist als PDF-Dokument erhältlich

Der Flyer ist in den Caritas-Beratungsstellen in Sögel und Papenburg erhältlich. Außerdem kann er als PDF-Dokument von der Internetseite caritas-os.de heruntergeladen werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN