Im Endspiel gegen TuS Aschendorf II BW Papenburg II gewinnt den Fußball-Stadtpokal

Von Hermann-Josef Döbber

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Reserve des SC Blau-Weiß Papenburg gewannn am Samstagabend zum zweiten Mal nach 2015 den Fußball-Stadtpokal. Foto: Hermann-Josef DöbberDie Reserve des SC Blau-Weiß Papenburg gewannn am Samstagabend zum zweiten Mal nach 2015 den Fußball-Stadtpokal. Foto: Hermann-Josef Döbber

Aschendorf. Die zweite Herrenmannschaft des SC Blau-Weiß 94 Papenburg hat am Samstagabend die 38. Auflage des Papenburger Fußball-Stadtpokals gewonnen.

Im Otto-Dölle-Stadion wurde im Finale die Reserve des Ausrichters TuS Aschendorf mit 2:0 Toren besiegt und damit die begehrte Trophäe zum zweiten Mal nach 2015 gewonnen. Die Treffer markierten Dominik Schulte und John Luca.

Im Halbfinale hatte sich mittels Elfmeterschießen die „Zweite“ gegen die „Erste“ des TuS sowie Blau-Weiß gegen Eintracht Papenburg durchgesetzt. Das „kleine“ Finale gewann Pokalverteidiger Eintracht Papenburg mit 3:1 im Elfmeterschießen gegen TuS Aschendorf I.

Es beteiligten sich acht Mannschaften an dem Wettbewerb. „Wir haben ein tolles Turnier gesehen mit Mannschaften aus den verschiedenen Ligen“, freute sich Pascal Albers, Vorsitzender des Ausschusses für Jugend, Sport und Soziales, bei der Siegerehrung über ein gelungenes Turnier. Besonderen Dank richtete er an den Ausrichter TuS Aschendorf.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN