Altkleider und Schuhe sammeln Großaktion von Kolpingsfamilien im nördlichen Emsland

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die ehrenamtlichen Helfer der Kolpingsfamilien sammeln am 7. Juli wieder Bekleidung und Schuhe. Auf dem Papenburger Marktplatz werden die Sammelbeutel verladen. Foto: Kolpingsfamilie St. AntoniusDie ehrenamtlichen Helfer der Kolpingsfamilien sammeln am 7. Juli wieder Bekleidung und Schuhe. Auf dem Papenburger Marktplatz werden die Sammelbeutel verladen. Foto: Kolpingsfamilie St. Antonius

Papenburg. Die Kolpingsfamilien Aschendorf, Dersum, Heede, Rhede, St. Antonius Papenburg und St. Marien Papenburg sammeln am Samstag, 7. Juli, in einer großen gemeinsamen Aktion flächendeckend Gebrauchtkleidung und Schuhe. Das teilte die Kolpingsfamilie St. Antonius mit.

Die sechs Kolpingsfamilien agieren bereits seit mehreren Jahren gemeinsam. Die Erlöse aus diesen Sammelaktionen fließen in soziale Projekte, Maßnahmen vor Ort und in die Jugendarbeit der Vereine. Die Sammeltermine sind jeweils am ersten Samstag eines neuen Quartals.

Die Kolpingsfamilien bauen dabei wieder auf die Unterstützung der Bevölkerung. Gerade jetzt im Sommer bestehe die Gelegenheit, sich von den Wintersachen zu trennen. Die Kleidungsstücke würden an die Kolping-Recycling GmbH weitergeleitet, die für ihre Arbeit zertifiziert ist. Die Anwohner sollten die Kleiderspenden unmittelbar vor Beginn der Aktion am Samstagmorgen an die Straße stellen. Die Abholung erfolgt ab 9 Uhr.

Gesammelt werden Damen-, Herren- und Kinderbekleidung, Unterwäsche in sauberem Zustand, Federbetten, Woll- und Stricksachen, Ledergürtel und -taschen, Bett- und Haushaltswäsche, Übergardinen und besonders Schuhe (paarweise gebündelt).

Die Kolpingsfamilien Aschendorf und St. Antonius Papenburg sammeln in ihren Gemeindegebieten zusätzlich auch Altpapier. Die zentrale Verladung erfolgt abschließend auf dem Marktplatz Untenende.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN