Beginn ab Donnerstag, 28. Juni Papenburger Kunstschule startet Sommerferienprogramm

Von Insa Pölking

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Vielseitiges Programm: Die Donzenten und Leiterinnen der Kunstschule Zinnober in Papenburg (von links) Petra Wendholz, Margot Austermann, Viola Tallowitz-Scharf, Alexej Janzen, Izumi Mikami-Rott und Renate Gatner bieten für Groß und Klein auch in diesem Jahr ein umfangreiches Sommerferienprogramm. Foto: Insa PölkingVielseitiges Programm: Die Donzenten und Leiterinnen der Kunstschule Zinnober in Papenburg (von links) Petra Wendholz, Margot Austermann, Viola Tallowitz-Scharf, Alexej Janzen, Izumi Mikami-Rott und Renate Gatner bieten für Groß und Klein auch in diesem Jahr ein umfangreiches Sommerferienprogramm. Foto: Insa Pölking

isp Papenburg. Mit Beginn der Sommerferien 2018 in Niedersachsen startet auch die Papenburger Kunstschule Zinnober mit ihrem Ferienprogramm. Zahlreiche Veranstaltungen und Workshops für Groß und Klein werden angeboten.

Am Donnerstag, 28. Juni, fällt der Startschuss für das Ferienprogramm unter anderem mit dem Keramikkurs ‚Von Drachen, Elfen und Einhörnern‘ um 10 Uhr im Forum Alte Werft. „In diesem Kurs möchten wir Fantasiewesen aus Ton erstellen“, sagt Dozentin Margot Austermann. „Die Fantasie und die Kreativität sollen angeregt werden, und wir wollen weg von diesem gefestigten Bild, von allem was wir schon kennen, hin zu unserem inneren Bild.“ Der Workshop wird bis Samstag, 30. Juni, für alle Interessierten und insbesondere Kinder von elf bis 16 Jahren angeboten.

Die Samstagsexperimentierwerkstatt am 7. Juli bietet einen Rundgang durch die Ausstellung ‚Konvergenzen – Von der Abstraktion zur Naturlandschaft‘ von Karl Karol Chrobok im Ausstellungszentrum Gut Altenkamp. Im Anschluss daran gehen die Teilnehmer mit ihrer Staffelei in den Park, um dort Motive einzufangen und mit Farbkontrasten, Licht und Schatten zu experimentieren.

Malen auf Zeit

Von Montag, 30. Juli, bis Freitag, 3. August, findet die vierte Papenburger Sommerakademie statt. An fünf Tagen werden die Workshops ‚Puppen gestalten nach Waldorf Art‘, ‚Porträt und Akt‘ und ‚Experimentelles‘ jeweils von 9 bis 15 Uhr angeboten. „In dem Workshop ‚Experimentelles‘ malen die Teilnehmer zum Beispiel auf Zeit“, sagt Viola Tallowitz-Scharf, stellvertretende Leiterin der Kunstschule. „Das soll ihnen helfen nicht zu sehr nachzudenken und erst einmal in das Malen hineinzukommen.“

Um an den Kursen des Sommerferienprogrammes teilzunehmen, sind keine Vorkenntnisse nötig. Mit dem Ferienpass der Stadt Papenburg bekommen Teilnehmer reduzierte Preise. „Gerne nehmen wir auch noch kurzfristige Anmeldungen entgegen“, sagt Petra Wendholz, Leiterin der Kunstschule Zinnober. „Interessierte können auch einfach mal vorbeischauen und probieren, ob noch ein Platz in einem der gewünschten Kurse frei ist.“

Weitere Informationen und Anmeldungen bei der Kunstschule Zinnober unter 04961/3829 oder unter kunstschule-zinnober@papenburg.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN