Buntes Programm mit drei Schulen Erstes Verbundsfest in Aschendorf gut besucht

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Aschendorf. Auf große Resonanz ist das erste Verbundsfest der drei Aschendorfer Schulen gestoßen.

Schätzungsweise strömten am Sonntag mehr als 1000 Menschen auf das Gelände der Heinrich-Middendorf-Oberschule (HMO) und der Schule am Draiberg. Dritte im Bunde war die Amandusschule. Nach Angaben der Veranstalter waren allein mehr als 500 Schüler beteiligt. „Zum Wohle der Schule versuchen wir unsere Arbeit verschiedener Institutionen und Schulformen noch besser miteinander zu verknüpfen und uns besser kennenzulernen“, hatte HMO-Schulleiter Claus Huth im Vorfeld des Festes erklärt.

So steht es auch in einem Flyer der Medienwerkstatt, einem von zahlreichen Projekten, die während des Festes vorgestellt wurden. Auf dem bunten Programm standen beispielsweise Musik und Rhythmus, Zumba, gesunde Ernährung, Bewegung und Entspannung, Aerobic und Tanzen, Seifenkistenrennen und chemische Experimente.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN