Zwei Tage, drei Livebands Papenburger Stadtfest soll kürzer aber besser werden

Von Hermann-Josef Tangen

Das Papenburger Stadtfest versteht sich als ein Fest für die ganze Familie und hält am Samstag und Sonntag für Kinder ein besonderes Angebot vor. Foto: Hermann-Josef TangenDas Papenburger Stadtfest versteht sich als ein Fest für die ganze Familie und hält am Samstag und Sonntag für Kinder ein besonderes Angebot vor. Foto: Hermann-Josef Tangen

Papenburg. Örtlich und zeitlich komprimiert führt die Papenburg Marketing GmbH (PMG) am 2. und 3. Juni 2018 das diesjährige Stadtfest durch.

Die auf zwei Tage reduzierte und mit zwei Bühnen und drei Livebands quantitativ geschrumpfte Traditionsveranstaltung soll in qualitativer Hinsicht wachsen, verspricht PMG-Eventmanager Roland Averdung.

Gestrichen wurde das Vorabendprogramm am Freitag, das nach Angaben der Veranstalter ohnehin rückläufig gewesen sei. „Dadurch können wir mehr Energie in den Samstag investieren“, erklärt Averdung. Durch das Weglassen der Bühne beim Bioladen lasse sich zudem die Qualität auf den verbleibenden zwei Bühnen am Mühlenplatz und vor dem Kino erhöhen. Einen Dank richtet er an das Autohaus Gebr. Schwarte, das, wie es heißt, als Sponsor eine bessere Gestaltung und Stärkung des Festes gewährleiste.

Kinderflohmarkt am Samstag

Mit einem bunten Programm, verkaufsoffenem Sonntag und einem Floh- und Trödelmarkt soll das Stadtfest wieder zu einer Veranstaltung für die ganze Familie werden. Den Start macht am Samstag um 8 Uhr ein Kinderflohmarkt in der Friederikenstraße, den alle Mädchen und Jungen ohne Anmeldung bestücken können. An beiden Tagen findet zudem in Höhe der Sparkasse ein professioneller Floh- und Trödelmarkt statt.

Für das Abendprogramm und für den Sonntagvormittag verpflichtete die PMG „drei der besten Bands aus der Region“,so Averdung wörtlich. Am Samstag ab 20 Uhr spielt die Band „Feten-Company“ auf dem Mühlenplatz. Zeitgleich sorgen „Sonic & Smoke“ vor dem Kino für ausgelassene Stimmung. Am Sonntagvormittag werden die „Hoofbeats“ den Frühschoppen vor dem Kino musikalisch begleiten. Zwischen den Bühnen lädt eine gastronomische Meile zu kulinarischen Genüssen ein.

Mehrere kleine Gewinnspiele statt Großtombola

Am Samstag und Sonntag präsentieren sich Vereine, Gruppen und Institutionen der Stadt. Für Kinder soll ein besonderes Angebot vorgehalten werden. Anstelle der sonst üblichen großen Tombola sind diesmal mehrere kleine Gewinnspiele vorgesehen.

Der Papenburger Seemannschor „Vör Anker“ führt am Sonntag ab 12.45 Uhr ein internationales Shantychor-Festival vor der Alten Drostei, vor dem Media Markt und vor dem Einkaufszentrum Deverpark durch. Ebenfalls am Sonntag laden die Geschäfte im Bereich der Festveranstaltung zu einem verkaufsoffenen Nachmittag ein.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN