Wiedersehen nach 60 Jahren Klassentreffen in Aschendorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Wiedersehen feierten (von links) Rudolf Langen, Günther Weseler, Klaus Mönnikes, Heinrich Mönnikes, Bernd Brand, Andreas Heyenga, Annegret Schumacher (geb. Gerke), Karl-Heinz Kummer, Werner Hermanns, Ursula Padufal (Klöpper), Werner Moritz, Schwester Ilona (Fischer), Margret Jansen (Bollmann), Alfred Steffens, Willi Eiken, Gisela Kerkhoff (Trauerstein). Zur Klasse gehören zudem Gisela Lücke (Thesing) und Egidius Arens. Foto: PadufalDas Wiedersehen feierten (von links) Rudolf Langen, Günther Weseler, Klaus Mönnikes, Heinrich Mönnikes, Bernd Brand, Andreas Heyenga, Annegret Schumacher (geb. Gerke), Karl-Heinz Kummer, Werner Hermanns, Ursula Padufal (Klöpper), Werner Moritz, Schwester Ilona (Fischer), Margret Jansen (Bollmann), Alfred Steffens, Willi Eiken, Gisela Kerkhoff (Trauerstein). Zur Klasse gehören zudem Gisela Lücke (Thesing) und Egidius Arens. Foto: Padufal

Aschendorf. 60 Jahre nach ihrer Entlassung aus der damaligen Mittelschule Aschendorf haben sich jetzt 18 ehemalige Klassenkameraden in Aschendorf getroffen, um gemeinsam Erinnerungen auszutauschen.

Geprägt war die Klasse durch ihren langjährigen Klassenlehrer Heinrich Jungeblut, der in Aschendorf geboren wurde. Er ist der Klasse noch lange nach der Entlassung aus der Schule verbunden geblieben. Er und seine Frau Elisabeth hätten die Klassentreffen des Jahrganges 1958, so lange es möglich war, gerne begleitet, teilten die Organisatoren des Treffens mit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN