Filmrolle zeigt „The Death of Stalin“ Mutanten treffen auf Superschurken im Kino Papenburg

Von Dagmar Gnoth

Im Kinoneustart „Deadpool 2“ gründet Deadpool (Bildmitte Ryan Reynolds) das X-Force-Team, um den Bösewicht Cable zur Strecke zu bringen. Foto: 20th Century Fox of GermanyIm Kinoneustart „Deadpool 2“ gründet Deadpool (Bildmitte Ryan Reynolds) das X-Force-Team, um den Bösewicht Cable zur Strecke zu bringen. Foto: 20th Century Fox of Germany

Papenburg. Im Kino Papenburg startet am Donnerstag, 17. Mai 2018, die Comicverfilmung „Deadpool 2“. „Solo - A Star Wars Story“ wird als Vorpremiere gezeigt. Die VHS-Filmrolle präsentiert in der neuen Kinowoche das Drama „The Death of Stalin“.

In Deadpool 2 nimmt der X-Men- Colussus (Stefan Kapicic) seinen Freund Wade Wilson alias Deadpool (Ryan Reynolds) mit ins Anwesen der Mutanten. Dort trifft Deadpool unter anderem Negasonic Teenage Warhead (Brianna Hildebrand) wieder, die mittlerweile erwachsen geworden ist. Allerdings begegnet er dort auch dem Superschurken Cable (Josh Brolin), der hinter dem wütenden Teenager-Mutanten Russell (Julian Dennison) alias Firefist her ist. Deadpool gründet die X-Force, der Domino (Zazie Beetz), Zeitgeist (Bill Skarsgård), Weasel (T.J. Miller) und der Normalo Peter (Rob Delaney) angehören, um Cable zu besiegen.

Die Reihe „Midnight Movies“ zeigt am Freitag, 18. Mai, um 22.30 Uhr den Horror-Film Havenhurst - Evil lives here.

Am Mittwoch, 23. Mai, ist um 20 Uhr der Star-Wars-Film Solo - A Star Wars Story in einer Vorpremiere zu sehen.

Die VHS-Filmrolle zeigt am Montag, 21. Mai um 20 Uhr und Mittwoch, 23. Mai, um 17 und 20 Uhr The Death of Stalin: Sowjetunion, 2. März 1953. Josef Stalin (Adrian McLoughlin) liegt nach einem Schlaganfall im Sterben. In seiner Umgebung kämpfen seine Gefolgsleute Nikita Chruschtschow (Steve Buscemi), der Sekretär des Zentralkomitees der KPdSU, Geheimdienstchef Lawrenti Beria (Simon Russell Beale), Stalins Stellvertreter Georgi Malenkow (Jeffrey Tambor) und Außenminister Wjatscheslaw Molotow (Michael Palin) um die Nachfolge. Auch Stalins Kinder Swetlana (Andrea Riseborough) und Wassili (Rupert Friend) mischen sich in den Kampf um die Parteispitze ein.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN