Fahrgäste genervt Aufzug am Bahnhof Papenburg wieder defekt

Von Kristin Hermann

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mussten trotz Gehbinderung die Treppe nehmen: Helena Hilleke (links) und ihre Freundin Tina Bron vor dem defekten Aufzug am Bahnhof Papenburg. Foto: Kristin HermannMussten trotz Gehbinderung die Treppe nehmen: Helena Hilleke (links) und ihre Freundin Tina Bron vor dem defekten Aufzug am Bahnhof Papenburg. Foto: Kristin Hermann

Papenburg. Für Helena Hilleke und ihre Freundin Tina Bron sollte es am Montag eigentlich in den Wellness-Urlaub nach Bad Salzuflen gehen. Doch ihre Reise startete am Bahnhof in Papenburg alles andere als entspannt. Dort ist aktuell nämlich zum wiederholten Male einer der beiden Aufzüge defekt.

Für Hilleke besonders ärgerlich: „Ich bin zu 100 Prozent gehbehindert“, sagte sie. „Für mich sind ein kaputter Fahrstuhl und Treppensteigen eine Katastrophe.“ Nur mit Hilfe ihrer Freundin schaffte es die Frau aus Rhauderfehn die Stufen zum Gleis hinunter.

Auch einige andere Fahrgäste waren am Montag alles andere als glücklich über die Situation. Nur ein einzelner Aufkleber am oberen Bahnübergang verrät überhaupt, dass der Lift nicht funktioniert. Wer direkt auf Gleis 2 ankommt und auf die Unterstützung des Fahrstuhls angewiesen ist, der wird erst von dem technischen Defekt merken, wenn der Fahrstuhl nicht kommt. „Wir hätten uns direkt am Gleis 1 oder am Bahnhofseingang eine Information gewünscht“, sagte Helena Hilleke.

Immer wieder Ärger mit Aufällen

Es ist nicht das erste Mal, dass es am Bahnhof Probleme mit den Aufzügen gibt. Wie berichtet, ist es in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder zu Ausfällen gekommen. Die Deutsche Bahn bestätigt auf Nachfrage, dass der Aufzug seit vergangenem Freitag nicht in Betrieb ist. Dieses Mal sei eine technische Störung der Bremskontakte für den Defekt verantwortlich. Wann genau der Aufzug wieder funktionieren wird, ist derzeit unklar. „Wir gehen davon aus, dass wir in den nächsten Tagen den Aufzug repariert haben“, sagte eine Sprecherin der Bahn.

Dass das Unternehmen Störungen am Bahnhof künftig deutlicher kennzeichnen wird, ist unwahrscheinlich. Es sei schwierig, Hinweise so anzubringen, dass sie auch von jedem Kunden gesehen werden, sagte die Sprecherin und verwies stattdessen auf eine entsprechende App der Deutschen Bahn sowie auf eine kostenpflichtige Service-Nummer.

Stadt will sich kümmern

In der Stadtverwaltung sorgen die zahlreichen Beschwerden mittlerweile für Unmut. „Die Deutsche Bahn ist offenbar nicht in der Lage, den Betrieb des Fahrstuhls am Bahnhof dauerhaft ohne Störungen hinzubekommen“, sagte Stadtsprecher Heiko Abbas auf Anfrage. „Uns ist völlig schleierhaft, warum es trotz zahlreicher intensiver Hinweise seit Jahren keine vernünftige Lösung gibt.“ Die Stadt wolle die Deutsche Bahn dazu bringen, Abhilfe zu schaffen, kündigte Abbas an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN