zuletzt aktualisiert vor

Ein Hauch von Hollywood wehte im Ems-Center-Kino

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Eine Filmpremiere findet in Papenburg nicht jeden Tag statt, nicht einmal jedes Jahr. Am Samstagabend war es wieder einmal so weit: Der Aschendorfer Drehbuchautor und Filmemacher Ansgar Ahlers stellte seinen neuesten Kurzflim "Wedding Daydream" der Öffentlichkeit vor - und rund 150 Ehrengäste waren dazu in die Kanalstadt gekommen.

"Wir haben hier ein kinobegeistertes Publikum und sind stolz darauf, wenn ein junges Talent aus unserer Stadt hier seinen Film vorstellt", begrüßte Bürgermeister Uli Nehe die Ehrengäste im voll besetzten großen Kinosaal. Aus ganz Deutschland waren Sponsoren, Komparsen und Darsteller angereist, darunter die Hauptdarsteller George Lenz, Evelyn Meyka ("Wolffs Revier" und "Alle meine Töchter") und Hans Peter Korff ("Diese Drombuschs" und "Neues aus Uhlenbusch").

"Wovon träumt wohl das Brautpaar in den Sekunden vor dem Traualtar, die für immer und ewig ihr Leben verändern werden" - von dieser Frage handelt der zehnminütige Streifen. Als sich hinter dem Priester (wunderbar Mr. Bean-mäßig: Rüdiger Dambroth) drei wunderschöne Frauen räkeln, nimmt das Geschehen seinen Lauf... Mehr wird nicht verraten. Die Zuschauer können sich am morgigen Dienstag ab 19.45 Uhr selber ein Bild davon machen. An diesem Abend wird der Film, gemeinsam mit neun weiteren Kurzfilmen im Emscenter-Kinos gezeigt. Beim Premierenpublikum in Papenburg kam der Streifen hervorragend an, und trotz der Kürze erntete der Film einige Lacher.

Eindrucksvoll im Film auch der Auftritt des EDR-Orchesters. "Das 70 Musiker umfassende Orchester hat sogar live zu den Aufnahmen gespielt", erläuterte Ahlers ein technisches Highlight des Films. Anschließend wurde der Ton allerdings digital nachbearbeitet. Es hört sich jetzt tatsächlich an, als sei man mitten in der Collinghorster Kirche im benachbarten Ostfriesland - hier wurden die Innenaufnahmen Ende vergangenen Jahres gedreht. Die Außenaufnahmen entstanden an der Kirche mit dem "schiefen Turm" in Suurhusen.

Der Premiere folgte eine zünftige Feier im Aschendorfer Heimathaus, wo die Schauspieler Franziska Schulze und George Lenz passend zum Filmthema noch eine fünfstöckige Hochzeitstorte anschnitten und ein Film über die Dreharbeiten gezeigt wurde.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN